rbb24 Inforadio Nachrichten 19.08.2019 14:52 Uhr

  • Kanzlerin Merkel dankt Ungarn in Sopron

  • SPD: Halbzeitbilanz "politische Bewertung"

  • Kabinett stimmt am Mittwoch über Soli ab

  • Immer mehr Rentner gehen Arbeit nach

  • Größeres Interesse an Landtagswahl 2019

  • Spanien bietet "Open Arms" Balearen an

  • Deutschland holt erstmals IS-Kinder zurück

  • Justizminister bei Ausschuss-Sondersitzung

  • Drei pro-kurdische Bürgermeister abgesetzt

  • Kramp-Karrenbauer zu Besuch in Jordanien

rbb24 Inforadio Podcasts

Wahlplakat von 2019 der Partei "Die Linke" mit dem Slogan "Wen gehört die Zukunft" (Bild: picture alliance/dpa/Revierfoto)
picture alliance/dpa/Revierfoto

Newsjunkies - Das Ende der Linken?

Eine weitere Landtagswahl hat gezeigt: Die Linkspartei ist in ihrer tiefsten Krise. Nur 2,1 Prozent konnte sie in NRW erzielen. Jetzt fragt sich die Linke, wie sie weiter existieren kann. Auf den Zustand der Partei blicken heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 25 MB)
Hertha-Torhüter Marcel Lotka frustriert nach der Niederlage in Dortmund
IMAGO / osnapix

Hauptstadtderby - Hertha im Alptraum, Union traumhaft (108)

Nach dem 34. Spieltag ist die Saison vorbei (also für fast alle...) und Christian Beeck feiert den Europa League-Einzug seiner Unioner tatsächlich auf Mallorca. Axel Kruse kann derweil bei Hertha gar nicht mehr hinsehen, wen wundert es - wenn man bedenkt, wie Hertha in letzter Sekunde auf den Relegationsrang gestürzt ist. Vielleicht ist dies eine der letzten Folgen dieses Podcasts, denn wenn Hertha absteigt, gibt es kein Derby mehr. Aber noch ist es nicht so weit und so bildet die Vorschau auf das Relegationsspiel gegen den HSV einen Schwerpunkt der Episode 108. Axel und Christian freuen sich über Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 60 MB)
Bitcoin-Münzen vor schwarzem Hintergrund
picture alliance / CFOTO

Newsjunkies - Das Ende von Krypto?

Innerhalb weniger Tage sind Bitcoin und Co massiv abgestürzt. Tausende Privatanleger haben ihr Erspartes verloren. Manche sprechen schon vom Lehmann-Brothers-Moment der Kryptoszene. Was hinter dem Crash stecken könnte, schauen sich in dieser Folge Hendrik Schröder und Ann Kristin Schenten an.

Download (mp3, 24 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 79: Der 13. Mai 2022

CDU-Politiker Otte: Bundeswehr einsatzfähig machen
CDU-Verteidigungsexperte Henning Otte (ab 00:08)

 

Steinbach zu Raffinerie: Restunsicherheit bleibt
Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach (SPD) (ab 05:55)

 

Bundesnetzagentur sieht Chancen in Energiesicherungsgesetz
Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur (ab 11:50)

 

Ukraine: So kommt das Getreide aus dem Land
Martin Rentsch von WFP Deutschland World Food (ab 19:44)

Download (mp3, 35 MB)
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Außenministerin, unterhält sich in Gao in Mali im Feldlager Camp Castor mit Soldaten aus dem Sanitätsdienst
dpa

Newsjunkies - Warum bleibt die Bundeswehr in Mali?

Die Bundeswehr will vorerst in Mali bleiben und sogar noch mehr Soldaten in das Land schicken. Seit fast 10 Jahren ist Mali nun geprägt von Terror und politischen Konflikten. Daran konnte auch der Einsatz der Bundeswehr bisher nicht viel ändern. Über die Lage in Mali sprechen heute Jörg Poppendieck und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 24 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Mythos Siegermacht: wie wichtig ist er für Russland? (21)

Den Veteranen des Zweiten Weltkriegs gedenken, Kriegslieder singen und die große Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau verfolgen: So wird typischerweise der 9. Mai, der Tag des Sieges, in Russland gefeiert. Alina Braun und Alexander Moskovic, die beide russische Wurzeln haben, teilen ganz persönliche Erinnerungen an diesen Tag. Aber sie werfen auch einen kritischen Blick auf den Siegermythos und was Präsident Wladimir Putin daraus macht: Was sollen verkleidete Kinder in Militärklamotten? Wurden Veteranen schon immer geehrt? Wie teuer ist diese Militärparade in der Hauptstadt? Wie wird dieser historische Tag politisch instrumentalisiert? Und was hat das mit der Ukraine zu tun? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de

 

Und noch ein Tipp: Wenn ihr euch für China interessiert, hört gern rein in den neuen ARD-Podcast "Welt.Macht.China". Zum Auftakt geht's um Chinas Null-Covid-Politik und die Konsequenzen daraus – sowohl für China als auch für Deutschland: https://rbburl.de/weltmachtchina

Download (mp3, 46 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 76: Der 10. Mai 2022

"Putin ist Opfer seiner eigenen Propaganda geworden"
Reiner Schwalb, ehemaliger Militärattaché der deutschen Botschaft in Moskau (ab 00:06)

"Es braucht in Schwedt einen kompletten Umbruch"
Carsten Schneider, Ostbeauftragter der Bundesregierung (ab 06:20)

Alternative Versorgung der PCK-Raffinerie würde deutlich teurer werden
Joachim Ragnitz vom ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in Dresden (ab 13:16)

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt. Macht.China - China und die Corona-Pandemie: die Folgen der Null (1)

Sozialer Unmut, wirtschaftliche Schäden: China zahlt einen hohen Preis für seine Null-Covid-Politik. Ein Ausstieg ist jedoch nahezu unmöglich. Das hat auch Konsequenzen für Deutschland. In dieser Podcast-Folge schauen wir nach Shanghai, in das Epizentrum des letzten Corona-Ausbruchs in China. Menschen dort beklagen sich über die fehlende Versorgung und Menschlichkeit der Regierung. Welche politischen Auswirkungen hat das? Inwiefern wird Deutschland die Folgen spüren? Die Antwort liefert Moderatorin Hang-Shuen Lee zusammen mit den ARD-Korrespondenten Eva Lamby-Schmitt in Shanghai und Benjamin Eyssel in Beijing sowie der langjährigen China-Korrespondentin Ruth Kirchner. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 51 MB)
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).
IMAGO / Agentur 54 Grad

Newsjunkies - Der Daniel-Günther-Effekt

Die CDU hat ihren ersten Wahlsieg nach der Niederlage bei der Bundestagswahl eingefahren. Doch das liegt vor allem an einer Person: Ministerpräsident Daniel Günther. Warum der so beliebt ist und was die Wahl über die politische Stimmung in ganz Deutschland verraten könnte, darüber sprechen heute Jörg Poppendieck und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 27 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 75: Der 9. Mai 2022

Göring-Eckardt fordert mehr Unterstützung für Republik Moldau

Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (B90/Die Grünen) (ab 00:06)

"In Wirklichkeit ist die Stimmung in Russland bedrückt"
Irina Scherbakowa, Mitbegründerin der Menschenrechtsorganisation Memorial (ab 05:25)

"Desertieren ist oft verantwortungslos"
Michael Wolffsohn, Historiker (ab 10:58)

"Putin stimmt die Bevölkerung auf Krieg ein"
Jörg Baberowski, Osteuropa-Experte an der Humboldt-Universität (ab 22:41)

Download (mp3, 37 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 73: Der 7. Mai 2022


AfD-Politiker: Deutschland haaresbreit davon entfernt, Kriegspartei zu werden

Rüdiger Lucassen, verteidigungspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion (ab 00:06)

Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge lässt nach

Stephan Ozsváth, rbb24Inforadio-Reporter (ab 05:49)


Ukraine: Evakuierung auf eigene Faust

Andrea Beer, ARD-Korrespondentin (ab 09:22)

 

Ukraine aktuell

Marius Reichart, ARD-Korrespondent (ab 12:55)

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Trailer: Neuer ARD-Podcast Welt.Macht.China - jetzt abonnieren

Was macht China zur Weltmacht und was macht die Welt mit China? Darum geht es im ARD-Podcast "Welt.Macht.China". Ein Team aus aktuellen und ehemaligen KorrespondentInnen und China-ExpertInnen schaut nicht nur von außen auf das Land, sondern tief hinein – mit Hintergründen, Analysen, Stimmen und auch einem Blick auf Klischees und Vorurteile, die es in Deutschland eventuell gibt. Hang-Shuen Lee und Steffen Wurzel moderieren "Welt.Macht.China" abwechselnd. Eine neue Folge gibt es ab dem 10. Mai 2022 jeden zweiten Dienstag. Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik, dann schreibt gern an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 2 MB)
Washington: Demonstranten protestieren vor dem Obersten Gerichtshof für das Recht auf Abtreibung
dap

Newsjunkies - Streit um Recht auf Abtreibung

In den USA könnte das bislang liberale Recht auf Abtreibungen gekippt werden. Welche Folgen das für Millionen von Frauen hätte und warum das deutsche Abtreibungsrecht im Vergleich auch problematisch ist, diskutieren die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen.

Download (mp3, 29 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 72: Der 6. Mai 2022

Direktor Morré: Ukraine-Krieg ändert das Gedenken
Jörg Morré, Direktor des Museums Berlin-Karlshorst (ab 00:06)

Erinnerungen an das Ende eines Krieges
Ruth Winkelmann, 93-jährige Jüdin in Berlin (ab 05:12)

Politologe: Krieg in Ukraine ist Stellvertreterkrieg
Michel Wyss, Politikwissenschaftler an der Militärakademie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ab 16:44)

Download (mp3, 33 MB)
Die NATO-Flagge am Sitz der NATO in Brüssel
IMAGO / Panama Pictures

Newsjunkies - Hintergrund: Was hat die NATO mit dem Ukraine-Krieg zu tun?

Seinen Einmarsch in die Ukraine rechtfertigt Russlands Präsident Wladimir Putin mit vielen unterschiedlichen Argumenten. Eines davon ist die NATO und ihre Osterweiterung. Aber hat die NATO tatsächlich mündliche oder auch schriftliche Absprachen mit Russland gebrochen? Kann man überhaupt von einer "Osterweiterung" sprechen? Und welche Rolle spielt die NATO eigentlich im Ukraine-Konflikt? Um diese Fragen zu beantworten, blicken unsere Hosts Alina Braun und Florian Gregorzyk auf die Entstehungsgeschichte der NATO, die schon immer schwierige Beziehung zur Sowjetunion bzw. zu Russland, aber auch auf ganz aktuelle Entwicklungen - z.B. die immer konkreter werdenden NATO-Beitritts-Überlegungen von Finnland und Schweden.

 

Statt "Newsjunkies" gibt es heute eine Hintergrund-Folge unseres Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert.

Download (mp3, 37 MB)
Altölfilm mit Luftblasen durchsetzt (Bild: IMAGO / imagebroker/schauhuber)
IMAGO / imagebroker/schauhuber

Newsjunkies - Macht das Öl-Embargo Russland reicher?

Das Embargo von russischem Öl wird immer wahrscheinlicher. Der Plan steht. Jetzt müssen nur noch die 27 EU-Staaten abstimmen. Warum das schwierig wird, was ein Embargo wirklich bringt, und was das alles mit einer kleinen Stadt in Brandenburg zu tun hat, fassen Martin Adam und Franziska Hoppen zusammen.

Download (mp3, 37 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 70: Der 4. Mai 2022

Strack-Zimmermann: Reisediplomatie nicht parteipolitisch nutzen
FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (ab 00:06)

Ukraine-Expertin: "Wir sind alle betroffen von diesem Krieg"
Marieluise Beck, Gründerin der Nichtregierungsorganisation "Zentrum Liberale Moderne" (ab 06:28)

Experte: Bisher keine politische Wirkung der Sanktionen gegen Russland
Christian von Soest vom German Institute for Global and Area Studies (ab 12:58)

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie sehr zerstört der Ukraine-Krieg die Umwelt? (20)

Lebensmittelknappheit, verseuchtes Grundwasser und Schäden, die die Menschen viele Jahrzehnte begleiten werden. In dieser Podcast-Folge richten Alina Braun und Daniel Claus den Fokus auf die Umweltzerstörung durch den Krieg in der Ukraine. Denn auch wenn die Umweltzerstörung im Krieg völkerrechtlich verboten ist, kann man jetzt schon beobachten, dass die Natur in der Ukraine leidet: Was passiert aktuell in Sachen Umweltzerstörung im Russland-Ukraine-Krieg? Wie sehr werden zerstörte Felder den Welthunger verstärken? Und wie lange wird es dauern, bis von Bomben verseuchte Böden und mit Giftstoffen belastetes Grundwasser wieder nutzbar sind? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt gern an allesistanders@wdr.de.

 

Und noch ein Tipp: Wenn ihr hören wollt, was der Krieg in anderen Ländern angerichtet hat, hört gern rein in die aktuellen Folgen unserer Kolleg:innen vom Weltspiegel-Podcast, u.a. zum Jemen und zu Myanmar: https://rbburl.de/weltspiegelpodcast

Download (mp3, 41 MB)
rbb-Intendantin Patricia Schlesinger
rbb/Thomas Ernst

Aus dem Besteckkasten - Zwischen Algorithmen, Livesendungen und Fake News: Was ist gute Information im Jahr 2022? (1)

An der Informationsberichterstattung wird die ARD gemessen, sie kann ihren Zweck nur erfüllen, wenn sie die Menschen erreicht. Wie geht das im Jahr 2022, in einer digitalisierten Medienwelt? Darüber spricht Patricia Schlesinger mit Juliane Leopold, Chefredakteurin Digitales bei ARD-aktuell und mit Vassili Golod, WDR-Reporter und Host des Podcast "Macchiavelli".

Download (mp3, 94 MB)
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, l) begrüßt Narendra Modi, Premierminister von Indien, mit militärischen Ehren zu den deutsch-indischen Regierungskonsultationen in Berlin
dpa

Newsjunkies - Besuch aus Indien

Der indische Premierminister Narendra Modi ist in Berlin zu Besuch: wichtige Gespräche stehen an. Warum Indien gerade jetzt so wichtig ist und was das am Ende auch mit dem Krieg in der Ukraine zu tun hat, fassen die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen zusammen.

Download (mp3, 28 MB)
Wolodymyr Selenskyj (r), Präsident der Ukraine, und Antonio Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, reichen sich bei einer Pressekonferenz nach ihrem Treffen die Hände.
dpa/Ukrinform

Newsjunkies - Ukrainekrieg: Hat Diplomatie noch eine Chance?

UN-Generalsekretär Guterres zeigte sich geschockt. Noch während er sich in Kiew um Vermittlung bemüht, beschießen die Russen die Hauptstadt der Ukraine. Martin Spiller und Jörg Poppendieck fragen deshalb: War es das jetzt mit den internationalen Vermittlungsbemühungen? Oder sollte ein anderer Akteur versuchen, zu vermitteln - vielleicht sogar der Papst, die OSZE oder gar Deutschland?

Download (mp3, 21 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Was hat die NATO mit dem Ukraine-Krieg zu tun? (19)

Seinen Einmarsch in die Ukraine rechtfertigt Russlands Präsident Wladimir Putin mit vielen unterschiedlichen Argumenten. Eines davon ist die NATO und ihre Osterweiterung. Aber hat die NATO tatsächlich mündliche oder auch schriftliche Absprachen mit Russland gebrochen? Kann man überhaupt von einer "Osterweiterung" sprechen? Und welche Rolle spielt die NATO eigentlich im Ukraine-Konflikt? Um diese Fragen zu beantworten, blicken unsere Hosts Alina Braun und Florian Gregorzyk auf die Entstehungsgeschichte der NATO, die schon immer schwierige Beziehung zur Sowjetunion bzw. zu Russland, aber auch auf ganz aktuelle Entwicklungen – z.B. die immer konkreter werdenden NATO-Beitritts-Überlegungen von Finnland und Schweden. Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

Und noch ein Tipp: Wenn ihr euch nicht nur für die Hintergründe, sondern auch für aktuelle Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine und seinen Folgen für Deutschland und Europa interessiert, hört gern Montag bis Freitag bei den "Newsjunkies" vom rbb24 Inforadio rein. Immer nachmittags mit einer neuen Folge, in dieser Woche z.B. zu den Folgen des russischen Gaslieferstopps an Polen und Bulgarien oder den deutschen Panzerlieferungen an die Ukraine: https://rbburl.de/rbbnewsjunkies

Download (mp3, 50 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 65: Der 29. April 2022

Diplomat Heusgen: "Auf Putin kann nur Putin einwirken"
Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz (ab 00:06)

Wehrbeauftragte Högl: Priorität für persönliche Ausstattung
Eva Högl, Wehrbeauftragte der Bundesregierung (ab 10:16)

Moldau-Expertin: "Momentan sehen wir ein mögliches Zündeln"
Susanne Schattenberg, Direktorin der Forschungsstelle Osteuropa an der Uni Bremen (ab 16:25)

Viele Polen sagen: Wir müssen unseren Brüdern und Schwestern helfen
Rebecca Barth, Korrespondentin (ab 23:11)

Schwarzer: "Ein dritter Weltkrieg ist zu befürchten"
Alice Schwarzer, Autorin (ab 35:10)

Download (mp3, 61 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 64: Der 28. April 2022

Merz: "Ja" im Bundestag zu schweren Waffen
Friedrich Merz, CDU-Parteichef (ab 00:06)

Mützenich: Ukrainisches Recht auf Selbstverteidigung stärken
Rolf Mützenich, SPD-Fraktionsvorsitzender (ab 08:22)

Wie kann man Menschen aus der Ukraine helfen?
Svetlana Müller vom Hilfeverein "Panda Platforma" (ab 16:21)

Politologe: "Wir schlittern jeden Tag mit Waffenlieferungen in einen Krieg"
Johannes Varwick, Politikwissenschaftler von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (ab 28:02)

"Wir können Russland nicht angreifen. Dann haben wir einen dritten Weltkrieg"
Gregor Gysi, Außenpolitiker von Die Linke (ab 34:22)

Download (mp3, 60 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - In Putins Schatten: Wie erleben Russen den Ukraine-Krieg? (18)

Die Menschen in der Ukraine leiden in einem furchtbaren Krieg, angezettelt vom russischen Präsidenten Wladimir Putin. Aber es gibt auch die andere Seite. Was macht der Ukraine-Krieg mit den Menschen in Russland? Wie nimmt die Bevölkerung dort die Situation wahr? Worüber darf nicht gesprochen werden und über was sprechen die Menschen hinter verschlossenen Türen vielleicht doch? Diese Fragen haben uns viele gestellt – und darüber haben wir mit Menschen in Russland geredet. Die Hosts Kristine Harthauer und Alexander Moskovic fragen auch, warum die große Mehrheit der Russen schweigt – aus Angst oder aus Zustimmung zum Krieg? Und es geht darum, wie viel Rückhalt Putin in der Bevölkerung wirklich hat. Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 38 MB)
Flugabwehrpanzer Gepard der Bundeswehr während einer Vorführung Der Flugabwehrkanonenpanzer Gepard, kurz Flak-Panzer Gepard, ist mit zwei 35mm Kanonen bewaffnet.
IMAGO / Sven Eckelkamp

Newsjunkies - Jetzt also doch - deutsche Panzer für die Ukraine

Lange hat sich die Bundesregierung gesträubt, nun bestätigte Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) einen Deal über 50 deutsche Gepard Panzer an die Ukraine. Und das könnte erst der Anfang sein. Was bedeutet dieser fundamentale Richtungswechsel? Darüber sprechen Hendrik Schröder und Martin Spiller in den Newsjunkies.

Download (mp3, 25 MB)
Ein Portrait des französischen Präsidenten Emmanuel Macron an einem Zeitungsstand - davor laufen Menschen (Bild: dpa)
dpa

Newsjunkies - Frankreich: Macrons zweite Chance

Gut 58 Prozent für Emmanuel Macron – das fanden viele beruhigend. Gut 41 Prozent für Marine Le Pen – das eher nicht. Die Präsidentschaftswahl zeigt: Frankreich ist gespaltener denn je. Kann der wiedergewählte Präsident das Land einen? Martin Spiller mit den Lehren aus der Stichwahl.

Download (mp3, 23 MB)
Elon Musks Twitter-Profil ist auf einem Bildschirm zusehen in dem sich auch das Twitter-Logo spiegelt (Bild: IMAGO / NurPhoto)
IMAGO / NurPhoto

Newsjunkies - Was will Elon Musk mit Twitter?

Der reichste Mann der Welt will Twitter kaufen - für knapp 43 Milliarden US-Dollar. Geht es nach Elon Musk, soll die Plattform wieder zu einem Ort der Meinungsfreiheit ohne strenge Regulierung werden. Warum Twitter selbst gar nicht begeistert von dem Vorhaben ist, darüber sprechen Hendrik Schröder und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 29 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Donbas: Ein Krieg, den keiner sehen wollte? (17)

Wenn man die Menschen im Donbas ganz im Osten der Ukraine fragt, dann hat der Krieg mit Russland nicht erst im Februar 2022 begonnen, sondern schon vor acht Jahren. Damals haben prorussische Separatisten einen Teil der Region besetzt. Von diesen acht Jahren Krieg haben wir in Deutschland meist nur wenig mitbekommen. Doch für die Ukraine hat diese Zeit und dieser Krieg im Osten des Landes sehr viel verändert. In dieser Folge von "Alles ist anders" versuchen die Hosts Daniel Claus und Alexander Moskovic deshalb zu verstehen, wie die Bevölkerung in der Ost-Ukraine diese Kriegsjahre erlebt hat. Außerdem geht es darum, wie der Konflikt die Sicht der Menschen dort auf Russland und die Ukraine verändert hat.

 

Und noch ein Tip: Wenn ihr euch für die aktuelle Lage im Donbas und die neue Großoffensive Russlands dort interessiert, dann empfehlen wir euch den Podcast "Streitkräfte und Strategien" von NDRinfo. Die Folge zum Donbas findet ihr hier in der ARD-Audiothek: https://rbburl.de/ndr

Download (mp3, 38 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 57: Der 21. April 2022

Röttgen (CDU): "Schwerer Fehler" keine schweren Waffen an Ukraine zu liefern
Norbert Röttgen, CDU-Außenpolitiker (ab 00:06)

DW-Reporterin: "In der Ukraine gibt es überall kein Sicherheitsgefühl"
Emmanuelle Chaze, Journalistin der Deutschen Welle in Lwiw (ab 07:59)

SWP-Experte: Indien wird Problem um Russland aussitzen
Christian Wagner, Südasienexperte der SWP (ab 13:41)

Europäisches Zukunftszentrum als Antwort auf Putin?
Maria Nooke, Beauftrage des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (ab 19:49)

Download (mp3, 38 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 52: Der 16. April 2022

"Auch wir wollen natürlich, dass Waffen abgerüstet werden, aber dazu muss es der richtige Moment sein, und das ist es jetzt im Moment eben nicht."

Claudia Baumgart-Ochse, Friedensforscherin, hält die Forderung der Friedensbewegung nach Abrüstung in Kriegszeiten für naiv (ab 00:06)

 

"Viele befürchten hier auch einen Einsatz wirklicher Chemiewaffen."

Jan-Philipp Scholz, Journalist der Deutschen Welle, vor Ort in Lwiw.

(ab 08:44)

Download (mp3, 18 MB)
Zerstörtes Gebäude in Mariupol
picture alliance / AA / Leon Klein

Newsjunkies - Hintergrund zum Krieg: Wie hält die Psyche das aus?

Luftalarm, Lebensgefahr, Lebensmittelknappheit – die Menschen in der Ukraine sind seit Kriegsbeginn Extremsituationen mit Stress und Angst ausgesetzt. Das hat nicht nur körperliche Folgen, sondern auch psychische. Aber wie halten die Betroffenen das aus? Wie können die Ukrainer*innen versuchen, eine Art Alltag zu finden? Und was raten Psychologen, um die Folgen des Krieges auch für die Seele so gering zu halten, wie es eben unter diesen Umständen geht?

 

Die "Newsjunkies" liefern in dieser Woche Hintergründe und Einordnungen zum Krieg in der Ukraine. Dazu gibt es jeden Tag eine Folge des Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert. Diesmal beschäftigen sich die Hosts Florian Gregorzyk und Kristine Harthauer mit der Frage: "Was macht der Krieg mit der Psyche der Menschen?". Die Episode lief im Feed von "Alles ist anders" am 18. März.

Download (mp3, 40 MB)
Alexej Nawalny, Oppositionspolitiker von Russland (Quelle: dpa/Pavel Golovkin)
dpa/Pavel Golovkin

Newsjunkies - Hintergrund zum Krieg: Wie mächtig sind Putins Geheimdienste?

Nawalny, Nemzow, Tiergartenmord – das sind nur ein paar der Anschläge, die den russischen Geheimdiensten in den vergangenen Jahren zur Last gelegt werden. Immer weist die russische Führung jede Beteiligung von sich. Aber manche der Fälle sind so spektakulär, dass die Frage im Raum steht: Kann das ohne Wissen oder Beteiligung des Staates passiert sein? In dieser Folge geht es darum, welche Macht die Nachfolger des berüchtigten KGB im In- und Ausland haben, welche Rolle Präsident Putin als ehemaliger Geheimagent dabei spielt und welchen Gefahren russische Regimekritiker ausgesetzt sind. Außerdem geht es um die Frage, ob auch in der Ukraine Oppositionelle in Schwierigkeiten geraten können.

 

Die "Newsjunkies" liefern in dieser Woche Hintergründe und Einordnungen zum Krieg in der Ukraine. Dazu gibt es jeden Tag eine Folge des Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert. Diesmal beschäftigen sich die Hosts Florian Gregorzyk und Alexander Moskovic mit der Frage: "Wie mächtig sind Putins Geheimdienste?". Die Episode lief im Feed von "Alles ist anders" am 30. März.

Download (mp3, 36 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 50: Der 14. April 2022

"Wenn Deutschland zögert, steht der Krieg vor unserer Haustür"
Roderich Kiesewetter, CDU-Außenpolitiker und Oberst a.D. (ab 00:07)

 

"Eigentlich ist der Mensch in so einer Ausnahmesituation ganz froh, dass jemand ihm zuhören kann – und auch eine Weile nichts sagt, sondern einfach zuhört, und das habe ich gemacht"
Natalija Yefimkina, Filmemacherin, sammelt Stimmen aus der Ukraine (ab 06:24)

 

"Es sind viele Menschen dabei, die seit Wochen keine Ärzte gesehen haben"
Frauke Ossig, Notfallkoordinatorin bei Ärzte ohne Grenzen, die in Charkiw Menschen in U-Bahn-Stationen versorgen (ab 18:11)

Download (mp3, 32 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 49 Der 13. April 2022

"Das passiert alles nicht in meinem Namen"
Angelina Davydova, Journalistin aus Russland, hat ihr Land verlassen (ab 00:07)

 

"Steinmeier hat vieles falsch gemacht"
Albrecht von Lucke, Politikwissenschaftler (ab 06:20)

 

Olaf Scholz reist vorerst nicht in die Ukraine
Der Bundeskanzler im rbb24 Inforadio-Exklusivinterview (ab 12:39)

 

Steinmeiers Ausladung war ein "unglückseliger Eklat"
Wolfgang Ischinger, langjähriger Chef der Münchner Sicherheitskonferenz (ab 38:09)

 

 

 

 

Download (mp3, 62 MB)
Am Bahnhof der polnischen Kleinstadt Przemysl kommen weiterhin jeden Tag tausende mit Zügen geflüchtete Menschen aus der Ukraine an
IMAGO / Reichwein

Newsjunkies - Hintergrund zum Krieg: Flüchtlinge in Europa – eine Frage der Herkunft?

Millionen Menschen sind nach Beginn der russischen Invasion in der Ukraine von dort geflüchtet, viele davon nach Europa. Die Menschen kommen nach Deutschland, aber vor allem in andere osteuropäische Länder wie Polen – Länder, die in der "Flüchtlingskrise" 2015 wenig Solidarität mit Geflüchteten zum Beispiel aus Syrien gezeigt haben. Jetzt scheint alles anders: Die Hilfsbereitschaft ist riesig, aber es gibt auch Berichte über offenen Rassismus an den Grenzen. Wie also steht Europa zu den Geflüchteten? Und: Ist der Umgang mit ihnen eine Frage der Herkunft?

 

Die "Newsjunkies" liefern in dieser Woche Hintergründe und Einordnungen zum Krieg in der Ukraine. Dazu gibt es jeden Tag eine Folge des Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert. Diesmal beschäftigen sich die Hosts Alina Braun und Alexander Moskovich mit der Frage: "Flüchtlinge in Europa: Ist der Umgang eine Frage der Herkunft?". Die Episode lief im Feed von "Alles ist anders" am 16. März.

Download (mp3, 34 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Warum hält die Ukraine militärisch länger durch als gedacht? (16)

Der Präsident der Ukraine, Selenskyj, fordert: Deutschland soll der Ukraine schwere Waffen liefern. Auch deutsche Politiker wie Anton Hofreiter von den Grünen schließen sich dem an. Aber reicht das aus gegen das russische Militär – eine der größten Armeen der Welt? Wie könnten solche Waffen der Ukraine helfen? Daniel Claus und Florian Gregorzyk schauen sich in dieser Folge an, wie das Militär Russlands aufgestellt ist und wie es dazu kam, dass der Krieg trotz einer zahlenmäßigen Überlegenheit nicht schon nach wenigen Tagen entschieden war. Außerdem erklären die beiden, warum das russische Militär in einem 60 Kilometer langen Konvoi vor Kiew feststeckte und wie ukrainische Streitkräfte diesen mit Drohnen angegriffen haben. Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt gern an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 43 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 48: Der 12. April 2022

DGB: Wirtschaftliche Folgen des Ukraine-Kriegs müssen sozial abgefedert werden
Reiner Hoffmann, Vorsitzender Deutscher Gewerkschaftsbund (ab 00:08)

"Das Gesamtziel, die Ukraine in den eigenen Machtbereich zurückzuführen, bleibt bestehen"
Gerhard Conrad, Politikwissenschaftler, ehemals hochrangiger Angehöriger des Bundesnachrichtendienstes (ab 06:16)

Otte (CDU) auch für weitere Waffenlieferungen an die Ukraine
Henning Otte (CDU), stellvertrender Vorsitzender des Verteidigungsausschusses des Bundestages (ab 12:33)

Download (mp3, 25 MB)
Hand mit Euroschein an Heiszungsthermostat, Symbolfoto Heizkosten (Bild: IMAGO / Wolfgang Maria Weber)
IMAGO / Wolfgang Maria Weber

Newsjunkies - Hintergrund zum Krieg: Werden Öl und Gas zur Waffe?

Der Krieg in der Ukraine hat auch sichtbare Auswirkungen in Deutschland. Direkt nach Beginn der russischen Invasion sind Öl und Gas teurer geworden. Energie ist ein mächtiges Druckmittel auf beiden Seiten: Für Russland, weil westliche Staaten wie Dutschland massiv abhängig sind von russischen Lieferungen. Und für den Westen, weil ausbleibende Zahlungen in Russland zu großen Problemen führen würden. Finanziert also Deutschland indirekt den Krieg Putins? Wie könnte Deutschland von russischer Energie unabhängig werden und wie würde sich das auf die deutsche Wirtschaft und die Sprit- und Gaspreise auswirken?

 

Die "Newsjunkies" liefern in dieser Woche Hintergründe und Einordnungen zum Krieg in der Ukraine. Dazu gibt es jeden Tag eine Folge des Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert. Diesmal beschäftigen sich die Hosts Carolin Bredendiek und Florian Gregorzyk mit der Frage: "Werden Öl und Gas gerade als Waffe eingesetzt?". Die Episode lief im Feed von "Alles ist anders" am 23. März.

Download (mp3, 35 MB)
Auf einem Smartphone ist eine Warnmitteilung der ukrainischen Oschadbank zu sehen (Bild: IMAGO / NurPhoto)
IMAGO / NurPhoto

Newsjunkies - Hintergrund zum Krieg: Wie viel Macht hat Propaganda?

In Russland darf seit der Invasion ins Nachbarland Ukraine nicht einmal das Wort "Krieg" genutzt werden, Demonstrationen und Meinungsfreiheit sind schon länger stark eingeschränkt. Stattdessen werden die Nachrichten dort von staatlicher Propaganda beherrscht – auch in sozialen Netzwerken. Und in der Ukraine? Was ist mit den inzwischen berühmten Selfie-Videos von Präsident Selenskyj? Ist das noch "Mut machen" fürs ukrainische Volk oder auch schon Propaganda oder Einflussnahme?

 

Die "Newsjunkies" liefern in dieser Woche Hintergründe und Einordnungen zum Krieg in der Ukraine. Dazu gibt es jeden Tag eine Folge des Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert. Diesmal beschäftigen sich die Hosts Alexander Moskovic und Matthis Dierkes mit der Frage: "Wie viel Macht hat Propaganda?". Die Episode lief im Feed von "Alles ist anders" am 11. März.

Download (mp3, 38 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Superreiche Russen: Welche Macht haben Oligarchen? (15)

Yachten, Privat-Jets und Luxus-Apartments – im Leben eines Oligarchen ganz normal. Einen Oligarchen macht aber vor allem seine Verbindung zur Politik aus, im Fall russischer Oligarchen also zum Präsidenten Wladimir Putin. Alina Braun und Matthis Dierkes sprechen darüber, wie groß der Einfluss von Oligarchen wirklich ist. Welche Sanktionen sind gegen sie nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine verhängt worden und warum hinkt Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern dabei so hinterher? Wie verschleiern Oligarchen ihre Vermögen und ihren Reichtum? Wie kann es sein, dass der Name eines Oligarchen einfach von einer EU-Sanktionsliste verschwindet? Und könnten sie Putin dazu bewegen, den Krieg in der Ukraine zu beenden? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 47 MB)
Auf diesem Foto des russischen Verteidigungsministeriums bekommen russische Soldaten für ihren Einsatz in der Ukraine eine Auszeichnung verliehen (Bild: IMAGO / SNA)
IMAGO / SNA

Newsjunkies - Wie tickt das russische Militär?

NATO-Generalsekretär Stoltenberg warnt vor einer zweiten Phase im Ukraine-Krieg. Grund für die rbb24 Inforadio-Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen zusammenzutragen: Was wissen wir eigentlich bisher über das russische Militär? Und welche Indizien könnte uns das darüber geben, wie es in der Ukraine nun weitergeht?

Download (mp3, 28 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Geschichte und Identität: Was macht die Ukraine aus? (14)

In Putins Angriffskrieg in der Ukraine sterben immer mehr Zivilisten – das haben wir auf besonders grausame Art zuletzt in dem Ort Butscha bei Kiew gesehen. Und wo Menschen sterben, stirbt auch deren Geschichte und Kultur. Kristine Harthauer und Alina Braun sprechen darüber, wie die Geschichte der Ukraine das Land bis heute prägt: von der Kiewer Rus zu Kosaken und dem Holodomor – bis schließlich zur Unabhängigkeit und den Protesten auf dem Euromaidan. Eine Künstlerin und ein Schriftsteller erklären in dieser Folge auch, wie die ukrainische Geschichte eine ganz eigene kulturelle Identität geformt hat. Habt ihr Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

Und noch ein Podcast-Tipp: In der aktuellen Folge des Podcasts "Deutschland 3000" unterhält sich Eva Schulz mit Bundeskanzler Olaf Scholz über den russischen Angriffskrieg. Da erzählt Scholz unter anderem davon, wie er als junger Mann Friedensdemos mit organisiert hat. Hier geht’s zur Folge: https://rbburl.de/deutschland3000

 

Download (mp3, 53 MB)
Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag I
IMAGO / Steinach

Newsjunkies - Kommt Putin vor Gericht?

Wie realistisch ist es, dass sich der russische Präsident Wladimir Putin eines Tages vor einem Gericht wegen Kriegsverbrechen in der Ukraine wird verantworten müssen? Das beschäftigt die Newsjunkies vom rbb24 Inforadio Martin Adam und Franziska Hoppen.

Download (mp3, 28 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 40: Der 4. April 2022

Osteuropa-Experte: Putin hat "Soldaten quasi freie Hand gelassen"
Gustav Gressel, Militär- und Osteuropa-Experte vom European Council on Foreign Relations (ab 00:06)

DW-Journalist Connolly über Butscha: "Das ist eine Frage der puren Panik"
Nick Connolly, Journalist der Deutschen Welle in Kiew (ab 06:32)

Menschenrechtsanwalt Nowak zu Butscha: „Das Wichtigste ist, dass schnell vor Ort untersucht wird“
Manfred Nowak, österreichisches Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (ab 12:26)

Download (mp3, 27 MB)
Eine Weltkugel mit Banknoten im Hintergrund
IMAGO / YAY Images

Newsjunkies - Nach Corona und Krieg: Globalisierung am Ende?

Lieferketten sind gestört, Bauteile können nicht geliefert werden und viele Artikel werden immer teurer: Die Corona-Krise hat großen Einfluss auf den globalen Handel. Durch den Krieg in der Ukraine verschärft sich die Situation. Bedeutet das ein Ende der Globalisierung? Dieser Frage gehen Martin Spiller und Lisa Splanemann nach.

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Drohen oder verhandeln: Was kann Diplomatie im Krieg? (13)

Präsident Putin trifft Präsident Selenskyj – diesen Showdown gab es bislang noch nicht in diesem Krieg. Aber auf den politischen Ebenen darunter wird immer wieder miteinander gesprochen und verhandelt, auch Staats- und Regierungschef:innen anderer Länder wie etwa Bundeskanzler Scholz oder der türkische Präsident Erdogan versuchen zu vermitteln. Eine Hoffnung ist, auf diplomatischem Weg Frieden oder zumindest eine Feuerpause zu erreichen. In dieser Folge beschäftigen Kristine Harthauer und Carolin Bredendiek sich mit der Frage, was Diplomatie eigentlich bedeutet und wie sie genau funktioniert: Welche Tricks gibt es da? Wie findet man Kompromisse mit Leuten, die gerade ein Land angreifen? Was fordert wer und welche Erfolgsaussichten haben die Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland? Habt ihr Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

Und noch ein Podcast-Tipp: Wie spricht man mit Leuten, die Putins Propaganda glauben? Verschließt man sich oder stellt man sich dem Gespräch? Und wenn ja, wie? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der SWR-Podcast "Njette Mädchen". Ihr findet die Folge hier: http://x.swr.de/s/1401

 

 

Download (mp3, 54 MB)
Eine FFP-2-Maske liegt auf dem nassen Pflaster in der Frankfurter Innenstadt.
dpa

Newsjunkies - Bye bye Maske? Was von Corona bleibt

Die Maske ist zum Symbol der Pandemie geworden. Nun soll sie allerdings in einigen Bereichen des öffentlichen Lebens wegfallen. Wo wird die Maske in Zukunft getragen? Was bleibt aus der Corona-Pandemie künftig bestehen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Lisa Splanemann und Martin Spiller.

Download (mp3, 23 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 36: der 31. März 2022

Drohende Gas-Krise: Bundesregierung wartet auf Putins Reaktion
Michael Kellner (B90/Grüne), Staatssekretär im Wirtschaftsministerium (ab 00:06)

DIHK warnt vor "extremen Folgen" eines Erdgas-Engpasses
Achim Dercks, DIHK-Vize-Hauptgeschäftsführer (ab 06:45)

Fischer (SPD): Arbeitsmarkt in Brandenburg "im grünen Bereich"
Hendrik Fischer (SPD), Staatssekretär in Brandenburgs Arbeitsministerium (ab 12:30)

Download (mp3, 26 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 35: Der 30. März 2022

Journalist in Dnipro: "Die Menschen brauchen psychologische Betreuung"
Christian Wehrschütz, ORF-Journalist in der Ukraine (ab 00:06)

Spranger verteidigt deutschlandweite Verteilung von Ukraine-Flüchtlingen
Iris Spranger (SPD), Berliner Innensenatorin (ab 06:51)

Wirtschaftsexperte: Gas-Lieferstopp würde wichtige Branchen treffen
Lars Feld, Berater von Bundesfinanzminister Christian Lindner (ab 13:52)

Malteser: Ukraine braucht Lebensmittel und Medizin
Pavlo Titko, Leiter der Malteser in Lwiw (ab 19:39)

Russische Raumkapsel bringt US-Astronaut auf die Erde
Jan Wörner, Chef der ESA (ab 25:43)

Die Russen und der Krieg: "Eine unvergleichliche Gehirnwäsche"
Gassan Gusejnov, russischer Philologe (ab 32:57)

Russlandexperte: Keine Verhandlungslösung in Sicht
Gerhard Mangott, Professor für Internationale Beziehungen an der Universität Innsbruck (ab 38:35)

"Notfallplan Gas": BDEW begrüßt Ausrufung der Frühwarnstufe
Kerstin Andrae, Chefin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (ab 44:34)

Download (mp3, 70 MB)
Ein rotes, zerkratztes Hinweisschild mit der Aufschrift "Versorgungssicherheit" vor einem grau bewölkten Himmel mit aufziehendem Gewitter.
SULUPRESS.DE

Newsjunkies - Notfallplan Gas: Habeck ruft Frühwarnstufe aus

Wirtschaftsminister Robert Habeck hat die Frühwarnstufe im Notfallplan der Gasversorgung ausgerufen. Damit wird auf einen drohenden Gaslieferstopp von Russland reagiert. Was bedeutet diese Frühwarnstufe und was würde passieren, wenn kein russisches Gas mehr geliefert wird? Lisa Splanemann und Martin Spiller suchen in der aktuellen Folge nach Antworten.

Download (mp3, 22 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie viel Macht haben Putins Geheimdienste? (12)

Nawalny, Nemzow, Tiergartenmord – das sind nur ein paar der Anschläge, die den russischen Geheimdiensten zur Last gelegt werden. Wir schauen uns an, welche Macht die Nachfolger des berüchtigten KGB im In- und Ausland haben, welche Rolle Präsident Putin als ehemaliger Geheimagent dabei spielt und welchen Gefahren russische Regimekritiker und Oppositionelle ausgesetzt sind – insbesondere jetzt, in Zeiten des Krieges. Außerdem gehen wir der Frage nach, ob auch in der Ukraine Oppositionelle in Schwierigkeiten geraten können – in Folge 12 von "Alles ist anders - Krieg in Europa" mit Florian Gregorzyk und Alexander Moskovic. Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann mailt uns gern an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 42 MB)
Menschen warten in der Anlaufstelle für Geflüchtete aus der Ukraine auf dem Berliner Hauptbahnhof (Bild: dpa / Hannibal Hanschkea)
dpa / Hannibal Hanschkea

Newsjunkies - Ukraine-Geflüchtete: Zieht Europa diesmal an einem Strang?

Knapp vier Millionen Menschen sind bereits aus der Ukraine geflüchtet. In Deutschland wurden bislang fast 270.000 Geflüchtete registriert. Einige Länder fürchten inzwischen, an ihre Belastungsgrenzen zu stoßen und fordern deshalb eine koordinierte Verteilung. Wie das gelingen soll und warum Polen derzeit so viele Geflüchtete aufnimmt, damit beschäftigen sich Martin Spiller und Lisa Splanemann.

Download (mp3, 27 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 34: Der 29. März 2022

Sicherheitsexperte: Dürfen uns nicht erpressbar machen
Christian Mölling, Sicherheitsexperte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (00:06)

Polen-Beauftragter: Verbindliche Flüchtlingsquote wäre sinnvoll
Dietmar Nietan (SPD), Polen-Beauftragter der Bundesregierung (ab 06:35)

Polnische EU-Abgeordnete hofft auf neue Migrationspolitik
Roza Thun, polnische EU-Abgeordnete (ab 12:13)

Download (mp3, 26 MB)
Menschen gehen über den Roten Platz in Moskau.
picture alliance/dpa/TASS

Newsjunkies - Russland: Wo ist der Protest?

Vor einem Monat gingen in Russland einige Menschen gegen den Krieg auf die Straßen. Viele wurden festgenommen. Wer in Russland protestiert, muss mit Konsequenzen rechnen. Doch schauen die Menschen nun weg? Könnte eine neue Protestbewegung Putin noch aufhalten? Diese Fragen stellen sich heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 25 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Könnte China den Krieg in der Ukraine beenden? (11)

"Neutral" – so nennt die chinesische Staatsführung ihre Position zum Russland-Ukraine-Krieg. Der internationale Druck auf Chinas Präsident wächst, diesen Krieg zu verurteilen. Xi Jinping hält aber an seiner Freundschaft zu Russlands Präsident Putin fest. Beides sind Herrscher, die ein ähnliches Weltbild teilen: eine Abneigung gegen "den Westen". Alina Braun und Alexander Moskovic sprechen über diese besondere Freundschaft zwischen China und Russland sowie über die wirtschaftlichen Beziehungen – sowohl zwischen China und Russland, als auch zwischen China und der Ukraine. Außerdem geht es um mögliche Folgen des Krieges für den Inselstaat Taiwan. Und sie suchen eine Antwort auf die Frage: Hat China die Macht, diesen Krieg zu beenden? Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann mailt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

Und wir haben noch einen Podcast-Tipp für alle, die sich besonders für die Rolle von Frauen im Krieg interessieren. "Women in War" heißt ein neuer Podcast vom rbb zu diesem Thema. Da begeben sich zwei Kriegsreporterinnen weltweit auf die Spuren von Frauen, die im und mit dem Krieg leben. In der ersten Folge geht es speziell um den Krieg in der Ukraine. Ihr findet "Women in War" hier: https://rbburl.de/womeninwar

Download (mp3, 47 MB)
Jens Stoltenberg (l-r), NATO-Generalsekretär, steht beim Familienfoto neben Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, Fumio Kishida, Premierminister von Japan, Justin Trudeau, Premierminister von Kanada, Joe Biden, Präsident der USA, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, Manuel Draghi, Premierminister von Italien, sowie Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, vor Beginn des Treffens der G7-Staaten im Nato-Hauptquartier.
dpa

Newsjunkies - Ukraine-Krieg: Was kann der Westen tun?

Ein Tag - drei Gipfel. US-Präsident Joe Biden ist heute nach Brüssel gereist, um sich mit der NATO, den G7-Staaten und der EU zu treffen. Die Strategie des Westens im Ukraine-Krieg soll möglichst schnell und geschlossen feststehen. Welche Möglichkeiten die USA und ihre Bündnis-Partner haben, darum geht es heute im Podcast mit Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 27 MB)
Podcast "Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik"
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 29: Der 24. März 2022

Demokratie-Experte: Ablehnung des Ukraine-Kriegs ist groß
Robert Vehrkamp, Bertelsmann-Stiftung (ab 00:06)

DRK-Präsidentin: Zivilschutzbereich in Deutschland ausbauen
Gerda Hasselfeldt, Präsidentin des Deutschen Roten Kreuz (ab 05:33)

Nato-Experte: Friedenstruppe für Ukraine nicht realistisch
Hans-Lothar Domröse, Nato-General a.D. (ab 11:36)

Lux: "Ohne russisches Gas durch den Winter kommen"
Benedikt Lux (B90/Die Grünen), Sprecher für Umwelt - und Verbraucherschutz im Abgeordnetenhaus (ab 16:48)

Download (mp3, 31 MB)
Bulle und Bär und ein Diagramm mit einer abfallenden Kurve. (Bild: Picture Alliance)
Picture Alliance

Newsjunkies - Erst Corona, jetzt Krieg: Droht eine Wirtschaftskrise?

Der Krieg in der Ukraine zwingt die Bundesregierung, fast 200 Milliarden mehr auszugeben als geplant. Gleichzeitig steigen die Preise in Deutschland, die ersten Lebensmittel fehlen in den Supermarktregalen. Sind wir kurz davor, in eine Wirtschaftskrise zu rutschen? Martin Spiller und Ann Kristin Schenten schauen auf die wirtschaftlichen Auswirkungen des Krieges in der Ukraine.

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Teures Tanken und Heizen: Werden Öl und Gas zur Waffe? (10)

Der Krieg in der Ukraine ist längst in Deutschland angekommen. Ob Tanken oder Heizen – vieles ist schon jetzt teurer geworden. Millionen fließen jeden Tag nach Russland und die Frage wird laut: Finanzieren wir damit indirekt den Krieg Putins? Wie könnte Deutschland von russischer Energie unabhängig werden und wie würde sich das auf die deutsche Wirtschaft und die Sprit- und Gaspreise auswirken? Darum geht es in dieser Folge von "Alles ist anders – Krieg in Europa" mit Carolin Bredendiek und Florian Gregorzyk. Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann mailt uns gern an allesistanders@wdr.de. Und für alle, die sich dafür interessieren, wie unser Land aussehen könnte, wenn wir nur noch auf erneuerbare Energien setzen, denen empfehlen wir den Podcast "Mal angenommen" der Tagesschau. Die Folge zum Thema findet ihr hier: https://1.ard.de/mal-angenommen

Download (mp3, 46 MB)
Podcast "Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik"
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 28: Der 23. März 2022

Oberbürgermeister: Cottbus bekommt Hilfe mit Kriegsflüchtlingen
Holger Kelch (CDU), Oberbürgermeister von Cottbus (ab 00:06)

Ukraine-Krieg hat Folgen für weltweite Ernährungssicherheit
Matin Qaim, Agrarökonom vom Zentrum für Entwicklungsforschung an der Uni Bonn (ab 07:17)

Wie kann man ukrainischen Geflüchteten helfen, Vitali Alekseenok?
Vitali Alekseenok, Dirigent (ab 12:19)

Die Aktuelle Lage in der Ukraine
Markus Sambale, Ukraine-Korrespondent (derzeit in Köln) (ab 31:28)

Berliner Ämter überlastet
Christoph Reinhardt, Landespolitik-Reporter (ab 36:25)

Ukraine - Spielraum für diplomatische Lösungen?
Rüdiger Lüdeking, ehemaliger deutscher Botschafter bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (ab 42:13)

Download (mp3, 67 MB)
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (l.), Bundeskanzler Olaf Scholz (M.), und Tesla-Chef Elon Musk bei der offiziellen Eröffnung der Tesla Gigafactory in Grünheide (Bild: dpa / Patrick Pleul)
dpa / Patrick Pleul

Newsjunkies - Elektromobilität: Tesla liefert

Großes Event in Grünheide: Der Tesla-Chef drückt den Startknopf, und die ersten 30 Kunden drücken ihre Autos. Ein kleiner Schritt für Elon Musk – aber ein großer Schritt für die Elektromobilität in Deutschland? Martin Spiller mit einem Zwischenstand.

Download (mp3, 18 MB)
Podcast "Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik"
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 26: Der 21. März 2022

Geflüchtete: Koordinator Broemme lobt Ankunftszentrum in Tegel

Albrecht Broemme, Koordinator für die Unterbringung von Geflüchteten in Berlin (ab 00:06)

Beer: "Wir müssen das System Putin trockenlegen"

Nicola Beer (FDP), Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments (ab 06:50)

Augenzeuge: "Kiew bereitet sich auf Verteidigung vor"

Dimitry Bär, in Kiew lebender Sprachlehrer aus Berlin (ab 13:35)

rbb hilft ukrainischem Rundfunk mit Sendetechnik
Helena Daehler, rbb-Reporterin (ab 19:09)

Sabina Matthay: "NATO schätzt Deutschlands Verlässlichkeit"
Inforadio-Reporterin Sabina Matthay (ab 24:03)

Otte (CDU) befürwortet weitere Waffenlieferungen für die Ukraine
Henning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der Unionsfraktion (ab 35:48)

Download (mp3, 56 MB)

Politik

Weizenähren auf einem Feld
IMAGO / ZUMA Wire

Interview - Ukraine: So kommt das Getreide aus dem Land

Das UNO-Welternährungsprogramm warnt vor einer Hungersnot - wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine. Die Ukraine ist einer der wichtigsten Getreideproduzenten der Welt, doch der Export ist blockiert. Die EU will das Getreide jetzt per Zug aus dem Land holen, sagt Martin Rentsch, Sprecher des Welternährungsprogramms in Deutschland.

Download (mp3, 8 MB)
Russlands Präsident Wladimir Putin während seiner Rede zum 77. Tag des Sieges der Sowjetunion über Nazi-Deutschland am 9.5.2022 (Bild: dpa / Mikhail Metzel)
dpa / Mikhail Metzel

Interview - "Putin stimmt die Bevölkerung auf Krieg ein"

In seiner Rede zum 77. Tag des Sieges über Nazi-Deutschland hat Wladimir Putin den Einmarsch in der Ukraine erneut verteidigt. Weil er die Ukraine nicht besiegen könne, versuche er nun das Geschehen umzudeuten in einen Verteidigungskrieg gegen den Westen, sagt Jörg Baberowski, Osteuropa-Experte an der Humboldt-Universität.

Download (mp3, 6 MB)
Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine in Istanbul
IMAGO / SNA

Interview - Russlandexperte: Keine Verhandlungslösung in Sicht

Die Ankündigung Russlands, die Kampfhandlungen rund um Kiew und Tschernihiv radikal reduzieren zu wollen, klang nach einem Hoffnungsschimmer. Gerhard Mangott, Professor für Internationale Beziehungen an der Universität Innsbruck sieht darin keinen Durchbruch, sondern eher eine Anpassung Russlands an die Realität auf dem Boden.

Download (mp3, 8 MB)

Berlin und Brandenburg

Eine gebastelte Friedenstaube währende einer Demonstration gegen den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine in Zürich (Bild: IMAGO / Andreas Haas)
IMAGO / Andreas Haas

Interview - Ein europäisches Zukunftszentrum als Antwort auf Putin

Um Wladimir Putins Politik der Unterdrückung etwas entgegenzusetzen, wird über ein europäisches Freiheits- und Zukunftszentrums diskutiert. Maria Nooke, die Brandenburger Beauftrage zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, will damit die freiheitlich-demokratische Ordnung in Europa verteidigen.

Die Kantstraße ist eine zwischen dem Breitscheidplatz und der Suarezstraße verlaufende rund 2630 Meter lange Hauptverkehrsstraße im Berliner Ortsteil Charlottenburg des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.
IMAGO / F. Anthea Schaap

Berlin und Brandenburg - Berliner Senat prüft Mietensteuer

In Berlin versucht man seit Jahren, den explodierenden Mieten politisch etwas entgegenzusetzen - mit mäßigem Erfolg. Zwei SPD-Abgeordnete bringen nun aber eine neue Idee ins Spiel: Eine Abgabe für diejenigen Vermieter, die besonders stark abkassieren. Von Jan Menzel

Symbolbild: Mann wirft seine Maske in den Mülleimer.
IMAGO / U. J. Alexander

Berlin und Brandenburg - Welche Corona-Regeln gelten ab heute?

In Berlin gilt ab sofort nur noch der Corona-Basisschutz. Damit fallen zwar zahlreiche Pandemiemaßnahmen weg - Museen zum Beispiel oder Geschäfte dürfen aber selbst entscheiden, wie sie es mit der Maskenpflicht handhaben wollen. Da ist vermutlich mancher Streit mit Gästen oder Kunden vorprogrammiert. Von Sebastian Schöbel

Erdgasspeicher Berlin
IMAGO / Steinach

Das Neueste aus der Region am 30.03.2022 - Der Tag in Berlin und Brandenburg

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat heute die erste von drei Stufen eines Notfall-Plans Gas ausgerufen. Was bedeutet das für die Region? Weitere Themen: Steigende Preise – wie gehen die Verbraucher damit um? – Lage der Flüchtlinge in Brandenburg – Neustartagenda von Senat und Bezirken.

Aussenansicht des Hotel Indigo an der Berliner East Side Gallery (Bild: IMAGO / Marius Schwarz)
IMAGO / Marius Schwarz

Interview - Berliner DEHOGA-Chef: "Wir müssen die Stadt wieder hochfahren"

Mit dem 330 Mio. Euro schweren Förderprogramm "Neustart" will der Berliner Senat Einzelhandel, Gastronomie, Hotelgewerbe und Kreativwirtschaft ab April aus der Corona-Krise helfen. Christian Andresen vom Berliner Hotel- und Gaststättenverband ist froh über die beschlossenen Maßnahmen.

Ein Doppelzimmer in einem Hotel.
dpa-Zentralbild

Interview - DEHOGA: Kein Massensterben der Betriebe durch Pandemie

Gastronomen und Hoteliers haben keinen Anspruch auf staatliche Entschädigung für ihre Einnahmeausfälle während des Corona-Lockdowns. So hat der Bundesgerichtshof am Donnerstag entschieden. Dank der Überbrückungshilfen hätten Unternehmen dennoch gute Überlebenschancen gehabt, sagt Olaf Schöpe vom Gaststättenverband DEHOGA.

Der russische Supermarkt Mix-Markt, aufgenommen am 26.01.2016 in Berlin im Bezirk Marzahn-Hellersdorf
dpa-Zentralbild

Berlin und Brandenburg - Berliner Russen auf Putin-Linie

Über Parteigrenzen hinweg wird der Angriff auf die Ukraine verurteilt. ''Es ist Putins Krieg'' - das hört man immer wieder. Doch von den russischstämmigen Menschen, die in Berlin leben, sehen das viele ganz anders. Von Markus Streim

Wirtschaft

Ein Elektroauto wird mit einem E-Zapfhahn/USB-Ladegerät
IMAGO / Hanno Bode

Wirtschaft - EU-Batterieverordnung wird neu verhandelt

Das Parlament und der Rat der Europäischen Union verhandeln über eine neue Batterieverordnung. Sie soll Maßstäbe für die Herstellung, Nutzung und Entsorgung der Batterien von Elektrofahrzeugen und Elektrogeräten liefern. Umweltverbände beklagen allerdings große Lücken. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Fairtrade-Logo
IMAGO / Future Image

Wirtschaft - 30-jähriges Jubiläum: Fairtrade wächst

Der Markt für faire Produkte wie Kaffee, Kakao oder Blumen wächst trotz Pandemie und Krieg. Der Verein Fairtrade Deutschland feiert außerdem ein Jubiläum: Seit 30 Jahren unterstützt er Bauern und Bäuerinnen in Anbauländern vor allem in Afrika und Südamerika. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 3 MB)
Symbolbild Logo der Dussmann Group
IMAGO / Political-Moments

Wirtschaft - Dussmann trotz Pandemie mit Rekordumsatz

Dussmann ist mehr als das Kulturkaufhaus am Bahnhof Friedrichstraße. Das Unternehmen reinigt Büros, betreibt Kantinen und Pflegeheime, baut Kühlanlagen, installiert sogar Ladesäulen für Elektroautos - und ist damit auch sehr gut durch die Corona-Krise gekommen. Von Karsten Zummack

Download (mp3, 3 MB)
AKW Grundremmingen
IMAGO / Bihlmayerfotografie

Wirtschaft - Umweltverbände weiter kontra Atomkraft

Umweltverbände wie BUND oder Greenpeace warnen trotz der gefährlichen Energie-Abhängigkeit von Russland vor einer Verschiebung des Atomausstiegs - auch mit Blick auf die Gefahren durch den Uranabbau. In einer neuen Studie wird das Problem beleuchtet. Von Karsten Zummack

Download (mp3, 3 MB)
Eine Frau sitzt im Homeoffice auf einem Teppich und arbeitet an einem Laptop
dpa

Wirtschaft - Für immer Homeoffice

Zu Beginn von Corona war Homeoffice eine Notlösung. Sie sollte Wirtschaft und Verwaltung halbwegs am Laufen halten. Inzwischen will nur noch etwa jeder siebte Arbeitnehmer dauerhaft zurück ins Büro. Das Berliner Startup Polypoly hat sein Büro gleich ganz abgeschafft. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 4 MB)
Das Trinkwasser-Pumpwerk in Berlin-Lichtenberg
Berliner Wasserbetriebe / Joachim Donath

Wirtschaft - Neue Wasserspeicher für Berlin

Die Berliner Wasserbetriebe nehmen im Sommer ein neues Trinkwasserpumpwerk in Betrieb. Es wird gerade in Lindenberg nordöstlich von Berlin fertiggestellt und ersetzt einen in die Jahre gekommenen Vorgänger. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 3 MB)
Cargobike der Firma MEWA
rbb/Ritter

Wirtschaft - Vom Kleinlaster aufs Cargobike

Alternative Fahrzeugantriebe erfreuen sich wachsender Beliebtheit - der Umwelt zuliebe, aber auch wegen der hohen Spritpreise. Ein Berliner Unternehmen hat seinen Lieferverkehr vor ein paar Monaten vom Kleinlaster aufs Fahrrad verlegt. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 4 MB)
Segel- und Motorboote in einem Yachthafen am Scharmützelsee
IMAGO / Schleser

Wirtschaft - Bootswerkstätten im Stress

Freizeit und Wochenende auf dem Wasser zu verbringen liegt nach wie vor im Trend. Eine Entwicklung, die Boots-Werkstätten mehr Arbeit, aber auch mehr Stress beschert. So auch dem Camping-Boot-Center in Diensdorf Radlow am Scharmützelsee. Von Eva Kirchner

Download (mp3, 3 MB)
Touristen auf Mykonos
IMAGO / NurPhoto

Wirtschaft - ITB: Reisen nach der Pandemie

Urlaubsziele rund ums Mittelmeer oder im eigenen Land scheinen auch nach der Pandemie wieder hoch im Kurs zu stehen. Größere Veränderungen gibt es dagegen beim Buchungs-Verhalten der Kunden, wie sich auf der virtuellen ITB zeigt. Von Roman Warschauer

Download (mp3, 3 MB)
Wahl zwischen Mann und Frau als CEO
Zoonar.com/Wolfgang Filser

Wirtschaft - Frauentag: Berliner Unternehmerin macht Mut

Auch im Jahr 2022 verdienen Frauen weniger Geld, haben schlechtere Chancen auf Kredite, führen und gründen seltener. Und manchmal werden sie einfach vergessen. Dass es auch anders geht, zeigt die Berliner Unternehmerin Larissa Zeichhardt in ihrer Firma LAT. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 4 MB)
Flugzeug fliegt über einen Strand in Phuket
IMAGO / ZUMA Wire

Wirtschaft - ITB: Reisen in Kriegszeiten

Auch in diesem Jahr findet die Internationale Tourismus Börse nur online statt. Nach über zwei Jahren Einschränkungen durch Corona ist die Reiselust vieler Menschen groß. Aber nun ist Krieg in Europa. Welche Reisetrends und Reiseziele gibt es dennoch? Von Roman Warschauer

Download (mp3, 4 MB)
Silhouette einer Frau mit Smartphone
IMAGO / MedienServiceMüller

Wirtschaft - Whistleblower-Gesetz wird noch nicht umgesetzt

Whistleblower dürfen laut EU-Richtlinie nicht gekündigt, versetzt oder abgemahnt werden, wenn sie Missstände in Unternehmen melden. Doch hat es Deutschland bisher versäumt, die Richtlinie umzusetzen - die EU hat deshalb ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 3 MB)
Ein Finger klingelt bei einer Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle (Bild: dpa / Angelika Warmuth)
dpa / Angelika Warmuth

Wirtschaft - Neuer Schuldneratlas für Berlin und Brandenburg

Teurer Handyvertrag, offene Kredite, zu viele Ratenkäufe. Die Gründe, sich zu verschulden, sind vielfältig. Etwa jeder elfte Erwachsene in Deutschland gilt als überschuldet. Doch laut dem neuen Schuldneratlas sinkt diese Zahl trotz Corona-Krise - auch in Berlin und Brandenburg. Von Karsten Zummack

Download (mp3, 3 MB)
Eine Flamme eines Gasherds brennt
picture alliance / NurPhoto

Wirtschaft - ver.di: Staat muss Energiepreise bremsen

Gas hat sich im vergangenen Jahr um rund 30 Prozent verteuert, Heizöl um fast 40 Prozent. Strom ist gerade so teuer wie nie. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di fordert den Staat auf, die Umsatzsteuer auf Strom und Gas vorübergehend auszusetzen. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 3 MB)
rbb

Wirtschaft - Bauindustrie befürchtet Brückenkollaps

Mit kaputten Brücken kennen sich die Berliner aus. Prominentes Beispiel: Die Elsenbrücke, die Friedrichshain mit Treptow verbindet. 2028 soll ein Neubau für das marode Bauwerk stehen, bis dahin muss eine Behelfskonstruktion herhalten. Die deutsche Bauindustrie mahnt, das sei bei weitem kein Einzelfall. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)

Kultur

Malik Harris (M) aus Deutschland sitzt während der Vergabe der Wertungspunkte nach dem Finale des Eurovision Song Contest (ESC).
dpa

Kultur - ESC-Expertin Ernst: "Es fehlt einfach der Mut"

Und einmal mehr hieß es beim ESC: Germany 0 Points. Der letzte Platz wird zur Gewohnheit. Was läuft da falsch? Amelie Ernst ist nicht nur Brandenburg-Reporterin, sondern auch ausgewiesene ESC-Auskennerin. Ihr Urteil: Es fehlt einfach der Mut, das Besondere zu wagen.

Hans Otto Theater: Good. Better. Greta. Ein theatraler Dialog über das Klima; © Thomas M. Jauk
Thomas M. Jauk

Kultur - Wie geht nachhaltige Kultur?

Wie kann der Kulturbetrieb nachhaltiger werden? Diese Frage hat beim Berliner Theatertreffen zu kontroversen Diskussionen geführt, als Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Kultur debattierten, wie Kulturaustausch im Zeichen des Klimawandels aussehen kann. Von Barbara Behrendt

Besucher kommen zum ökumenischen Gottesdienst vor der Premiere für die 42. Passionsspiele zum Passionstheater.
dpa

Kultur - Passionsfestspiele in Oberammergau eröffnet

Es ist ein Ereignis der Superlative: Alle 10 Jahre findet im bayrischen Oberammergau ein Passionsspiel statt, das Leiden und Sterben Jesu. Und zwar seit 1634. Eine Institution, die weltweit beachtet und vermarktet wird. Am Samstag war Auftakt zu rund 100 Aufführungen. Von Harald Asel

"Das Kleine Grosz Museum" in einer historischen Tankstelle mit der alten Werkstattgarage und einem neueren Anbau soll am 13. Mai mit Kultursenator Lederer eröffnet werden. foto: dpa/Jörg Carstensen
dpa/Jörg Carstensen

Kultur - Eine Tankstelle für George Grosz: "Das kleine Grosz Museum"

Berlin bekommt ein neues Museum. Ein privater Verein war überzeugt davon, dass Berlin ein Museum braucht, das sich ganz dem Maler, Grafiker und Karikaturisten George Grosz widmet. Eröffnet wird es an einem ungewöhnlichen Ort - in einer ehemaligen Tankstelle. Von Marie Kaiser

Kalush Orchestra beim Eurovision Song Contest in Turin foto: dpa/AP/Luca Bruno
dpa/AP/Luca Bruno

Kultur - Eurovision Song Contest in Turin: Vor dem großen Finale

Als Topfavorit gilt auch nach dem zweiten Halbfinale das Kalush Orchestra aus der Ukraine - das sagen zumindest die Wettbüros, und jeder gönnt es ihnen. rbb-Reporterin Amelie Ernst meint, dass abgesehen von der Ukraine auch noch andere Chancen hätten, ganz vorne zu landen.

Elisabeth Sobotka, österreichische Intendantin der Bregenzer Festspiele, wird ab 2024 Berliner Staatsopern-Intendantin foto: dpa/Felix Kästle
dpa/Felix Kästle

Kultur - Wechsel zur Staatsoper: Elisabeth Sobotka wird Intendantin

Die Staatsoper Unter den Linden braucht ab 2024 eine neue Spitze. Jetzt ist der Name offiziell: Die Österreicherin Elisabeth Sobotka ist noch Leiterin der Bregenzer Festspiele, bevor sie dem jetzigen Staatsopernintendanten Matthias Schulz nachfolgt. Von Clemens Verenkotte

James Simon Galerie_"Schliemanns Welten. Sein Leben. Seine Entdeckungen. Sein Mythos", Ausstellungsansicht, Neues Museum 2022 foto: Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker
Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Kultur - "Schliemanns Welten": Schau zum 200. Geburtstag

Heinrich Schliemann wurde als Archäologe berühmt durch seine spektakulären Antiken-Funde. Darüber hinaus war er Geschäftsmann und Kosmopolit. Jetzt öffnet die große Sonderausstellung, in der auch der "unbekannte" Schliemann im Fokus steht. Von Sigrid Hoff

LOLA Deutscher Filmpreis foto: Clemens Porikys
Clemens Porikys

Kultur - Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2022 stehen fest

Die Lolas auf der großen Gala werden erst am 24. Juni verliehen – jetzt aber wurden die Nominierten für den Filmpreis bekannt gegeben. Demnach haben die Chance auf die meisten Lolas "Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush" - und "Lieber Thomas", der Favorit von Filmredakteur Alexander Soyez

Die russische Punkband Pussy Riot bei einem Konzert in Bologna 2019 - links die Sängerin und politische Aktivistin Marija Aljochina foto: imago/ROBERTO BRANCOLINI/IPA
imago/ROBERTO BRANCOLINI/IPA

Kultur - "Riot days": Pussy Riot startet Konzerttour im Funkhaus Berlin

Die Mitglieder der russischen Protestgruppe und Band Pussy Riot stellen sich immer wieder gegen Putins Regime. Eine der Aktivistinnen, Marija Aljochina, hat Russland jetzt trotz polizeilicher Überwachung auf abenteuerliche Weise verlassen, damit die Band auf Tour gehen kann. Von Antje Bonhage

A-ha Konzert in Berlin 11.05.2022
IMAGO / Jan Huebner

Kultur - Abfeiern der eigenen Jugend: A-ha in der Mercedes-Benz-Arena

37 Jahre, nachdem sie mit "Take on me", "The Sun Always Shines On TV" und weiteren Songs riesige Erfolge feierten, sind A-ha aus Norwegen wieder auf Tour. Und auch wenn sie am Mittwoch in der Mercedes-Benz-Arena etwas angestrengt wirkten – das Publikum hatte dennoch seinen Spaß. Von Hendrik Schröder

Szene aus dem Film Blutsauger. (Bild: faktura film)
faktura film

Kultur - Neu im Kino: LOLA-Kandidaten "Blutsauger" und "Nico"

Pünktlich zur Bekanntgabe der Nominierungen für den deutschen Filmpreis starten in den Kinos gleich zwei Filme, die Chancen auf eine Lola haben könnten: Julian Radlmaiers "Blutsauger" und Eline Gehrings "Nico". Von Alexander Soyez

Schauspielerin Sara Fazilat im Film "Nico" von Eline Gehring foto: Darling Berlin / UCM.ONE
Darling Berlin / UCM.ONE

Kinogespräch - Regisseurin Eline Gehring über ihren Film "Nico"

Es gab schon Auszeichnungen in Serie, und es könnte die Nominierung für den Deutschen Filmpreis dazukommen. Besser hätte es nicht laufen können für "Nico" - dieses gerade mal für neuntausend Euro gedrehte junge Drama von Regisseurin Eline Gehring. Von Alexander Soyez

Dokumentationszentrum Topographpie des Terrors Ausstellungsüberblick "Albert Speer in der Bundesrepublik" © KUvD/Stiftung Topographpie des Terrors
KUvD/Stiftung Topographpie des Terrors

Kultur - Albert Speer Ausstellung in der Topographie des Terrors

Albert Speer war Hitlers Architekt, Vertrauter und Rüstungsminister. 20 Jahre saß er als Kriegsverbrecher im Gefängnis. Danach schaffte er es, sich als "guten Nazi" zu verkaufen, der von NS-Verbrechen nichts gewusst habe. Wie war das möglich? Eine Schau geht dieser Frage jetzt nach. Von Antje Bonhage

Potsdamer Tanztage: Ever So Slightly © Maisonneuve
Maisonneuve

Kultur - Aufwühlende Eröffnung der Potsdamer Tanztage: "Ever So Slightly"

Im Potsdamer Hans Otto Theater wurden am Dienstagabend die Potsdamer Tanztage eröffnet, das Festival für den zeitgenössischen Tanz, das größte und wichtigste Tanzfestival im Land Brandenburg. Es wurde nach zwei Pandemie-Jahren eine würdige und aufwühlende Eröffnung. Von Frank Schmid

Sängerin Dua Lipa
Invision

Kultur - Ein Mainstream-Popstar im besten Sinne: Dua Lipa

Dua Lipa aus England ist in den letzten Jahren zu einem der größten Popstars der Welt aufgestiegen, ihr aktuelles Album "Future Nostalgia" hat sich über 3 Millionen Mal verkauft. Am Dienstag war Dua Lipa in der Mercedes-Benz Arena zu Gast – und konnte begeistern. Von Jakob Bauer

Nationaltheater Mannheim: Die Jungfrau von Orleans, hier Annemarie Brüntjen (Johanna) und Boris Koneczny (Thibaut d’Arc); © Christian Kleiner
Christian Kleiner

Kultur - Reine Kopfgeburt: "Jungfrau von Orleans" beim Theatertreffen

Weil einer der Schauspieler mit Corona ausfiel, konnte Ewelina Marciniaks Inszenierung der "Jungfrau von Orleans" beim Theatertreffen nur als Aufzeichnung im Festspielhaus gezeigt werden. Daran lag es allerdings nicht, dass das Stück nicht überzeugen konnte. Von Barbara Behrendt

Yungblud auf der Bühne
IMAGO / NurPhoto

Kultur - Empowerment in Reinform: Yungblud im Tempodrom

Schon 2017 wurde der damals 19-jährige Yungblud alias Dominic Harrison von der britischen Presse als Zukunft dert Musik gefeiert. Mittlerweile ist er zu einem Popstar aufgestiegen und war am Montagabend im Berliner Tempodrom zu Gast. Von Jakob Bauer

Der russische Schriftsteller Viktor Jerofejew
IMAGO / ITAR-TASS

Kultur - Russischer Schriftsteller Jerofejew auf Schloss Wiepersdorf

Schloss Wiepersdorf im Kreis Teltow Fläming bietet Schriftstellern und Künstlerinnen einen Ort, um in Ruhe zu arbeiten; darunter auch Stipendiaten aus Belarus und der Ukraine - und Viktor Jerofejew. Der Schriftsteller aus Russland hat sein Land vor kurzem verlassen - wegen Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine. Von Oliver Soos

Szene aus "Ein Mann seiner Klasse"
Katrin Ribbe

Kultur - Berührend: "Ein Mann seiner Klasse" beim Theatertreffen

Christian Baron schreibt in "Ein Mann seiner Klasse" über sein Aufwachsen im sozialen Brennpunkt von Kaiserslautern, mit einem alkoholkranken, gewalttätigen Vater und einer depressiven Mutter. Die Inszenierung des Staatstheaters Hannover beim Theatertreffen geht an die Substanz. Von Barbara Behrendt

James Blake live
IMAGO / Gonzales Photo

Kultur - Bebende Ohren, bebende Herzen: James Blake in der Verti Hall

Der britische Musiker James Blake ist ein Meister des Minimalismus: Tiefe Bässe, sanftes Klavier und ebenso sanfter Gesang - mehr braucht Blake nicht, um seine Fans zu berühren und zu bewegen. So wie am Samstagabend in der Berliner Verti Music Hall. Von Simon Brauer

Atze Musiktheater_WirbelWind_Mai 2022_foto: Jana van Beek
Jana van Beek

Kultur - Experimentelles Spiel: "WirbelWind" im ATZE Musiktheater

Kita-Kinder nehmen die Welt noch mit allen Sinnen wahr und achten aufmerksam auf Geräusche des Alltags. In der neuen Produktion des ATZE Musiktheaters dreht sich alles, vom Bühnenbild über Dramaturgie bis hin zur Musik um die Elemente Luft und Wasser. Von Regine Bruckmann

Tilda Swinton in "Memoria"
IMAGO / Prod.DB

Kultur - Glänzende Tilda Swinton, lebloser Dr. Strange

Im ersten Teil von "Doctor Strange" spielte Tilda Swinton die älteste Zauberin. Im zweiten Teil ist sie jetzt nicht mehr dabei. Dafür aber kann man sie in "Memoria" fast ganz für sich allein haben. Von Alexander Soyez

Trompeter Theo Croker während des New York Winter Jazz Festivals 2018 foto: imago/Lev Radin
imago/Lev Radin

Kultur - Blick auf die Highlights beim Kreuzberger XJAZZ! Festival

In der Intimität von Clubs anstatt von Konzerthallen feiert das XJAZZ! Festival jenseits aller Stilgrenzen den Spaß und die Freude an der Entdeckung - von außerregulären Projekten Berliner Musiker bis hin zum Grammy nominierten amerikanischen Trompeter Theo Croker. Von Laf Überland

Musiker Christian Gerhaher und Schauspieler Ulrich Matthes
IMAGO / SKATA / Future Image

Kultur - Gerhaher und Matthes: Im Widerspruch blüht die Kunst auf

Der Schauspieler Ulrich Matthes und der Sänger Christian Gerhaher gehören zu den ganz Großen ihres Fachs. Am Dienstag sind sie in der Akademie der Künste zusammengekommen, um über ihre Erfahrungen auf der Bühne und das Geheimnis ihrer Kunst zu sprechen. Von Corinne Orlowski

Außenansicht Hotel Wilmina im ehemaligen Frauengefängnis Berlin Charlottenburg_foto: Grüntuch Ernst Architects/Patricia Parinejad
Grüntuch Ernst Architects/Patricia Parinejad

Kultur - Gitter vor den Fenstern: Architekturpreis für das Hotel Wilmina

Nur Gitter erinnern noch an die Geschichte des Ortes - einst ein Frauengefängnis, das sich jetzt zu einem High-Class-Hotel verwandelt hat. Das ungewöhnliche Projekt in Berlin Charlottenburg bekommt dafür den Preis des Bundes Deutscher Architekten. Von Sigrid Hoff

Sönke Möhring und Wotan Wilke Möhring
Geisler-Fotopress

Kultur - Nicht viel mehr als "weißt du noch": Das Buch der Möhrings

Die beiden Brüder und Schauspieler Sönke und Wotan Wilke Möhring waren am Montagabend im Tipi am Kanzleramt und haben ihre gemeinsame Autobiographie "Rausch und Freiheit" über ihre einigermaßen wilden Jahre als junge Erwachsene vorgestellt. Doch mehr als ein "weißt du noch, damals?" ist dabei nicht herausgekommen. Von Alexander Soyez

Wissen

Moskito
IMAGO / ZUMA Wire

Wissenswerte - Ausbreitung durch Stechmücken: West-Nil-Virus auch hier

Mückenstiche sind normalerweise in unseren Breiten harmlos. Doch nun ist auch bei uns das West-Nil-Virus aufgetaucht. Das verursacht Fieber und Grippe-ähnliche Symptome, meist milde Verläufe. Es kann aber auch tödlich sein. Über die Gefahren sprechen wir mit Biologin Doreen Werner vom Leibniz-Zentrum in Müncheberg - Märkisch-Oderland.

Mann mit Knieschmerzen (Bild: picture alliance / Zoonar)
picture alliance / Zoonar

rbb Praxis - Knieschmerzen - Bewegungstraining oder Operation?

Auf den Kniegelenken, den größten und kräftigsten Gelenken im menschlichen Körper, lastet eine Menge Gewicht. Viele Menschen bekommen im Laufe ihres Lebens Knieschmerzen. Wenn die Beschwerden dann unerträglich werden und den Alltag bestimmen, stellt sich oft die Frage nach einer Operation. Von Ursula Stamm und Sybille Seitz

Frau liegt im Bett
IMAGO / YAY Images

rbb Praxis - Dauernde Erschöpfung: Chronisches Fatigue Syndrom

Der "Millions Missing Day" macht auf Millionen Menschen weltweit aufmerksam, die am chronischen Fatigue-Syndrom leiden: Dauererschöpfung. Kleinste Aktivitäten führen bei ihnen zu größter Müdigkeit und Erschöpfung. Trotz der Schwere der Erkrankung ist CFS in der Öffentlichkeit nahezu unbekannt. Von Sybille Seitz

Netzhautablösung
Wissen Media Verlag

rbb Praxis - Notfall Netzhautablösung

Im hinteren Teil des Auges befindet sich die Netzhaut mit den lichtempfindlichen Zellen. Doch die kann sich auch ablösen, was ein akuter Notfall ist. Ein erhöhtes Risiko für eine Netzhautablösung sind Kunstlinsen. Von Dagmar Bednarek und Sybille Seitz

Aufforstung im Senegal
IMAGO / Le Pictorium

Wissenswerte - Aufforstung im Schneckentempo: Afrikas grüne Mauer

Von Dakar im Westen bis Dschibuti im Osten sollten in 11 Ländern auf mehr als 7000 Kilometern Länge 100 Millionen Hektar Halbwüste mit Bäumen bepflanzt werden. Doch obwohl Afrikas grüne Mauer schon seit 15 Jahren im Bau ist, gibt es bisher nur Bruchstücke davon zu sehen. Von Stefan Ehlert

Ein Arzt untersucht einem Klinikum ein Kind.
dpa

rbb Praxis - Schlaganfall bei Kindern

Der 10. Mai ist der Tag gegen Schlaganfall. Nicht nur Erwachsene, auch etwa 300 Kinder in Deutschland trifft es im Jahr - meist aus heiterem Himmel. Die Dunkelziffer ist vermutlich höher, weil die Diagnose bei Kindern nicht immmer gleich gestellt wird. Von Sybille Seitz

Frau mit Karton über dem Kopf
IMAGO / Westend61

rbb Praxis - Zunahme von Essstörungen in der Pandemie

Der Internationale Anti-Diät-Tag soll darauf aufmerksam machen, dass Diäten und falsche Schönheitsideale der Anfang von lebensgefährlichen Essstörungen sein können. Und die haben in der Pandemie deutlich zugenommen. Von Sybille Seitz

Hebamme bei der Arbeit
IMAGO / Westend61

rbb Praxis - Internationaler Hebammentag: Studiengang gestartet

Der Welt-Hebammentag soll in mehr als 50 Ländern die Arbeit der Hebammen ehren. Seit dem vergangenen Jahr gibt es den neuen Studiengang "Hebammenwissenschaft". An der Evangelischen Hochschule Berlin Zehlendorf haben rund 50 junge Frauen mit dem Studium begonnen. Von Sybille Seitz

Frau im Büro eingeschlafen
IMAGO / Panthermedia

rbb Praxis - Narkolepsie: Plötzliche Schlafanfälle

Wenn Menschen am helllichten Tag von Schlafattacken überfallen werden, könnte die neurologische Erkrankung Narkolepsie dahinter stecken. Betroffene nicken beim Reden, Essen oder in der U-Bahn oft völlig unvermittelt ein und sacken plötzlich zusammen, was zu gefährlichen Situationen führen kann. Von Sybille Seitz

Asiatische Tigermücke
IMAGO / blickwinkel

rbb Praxis - Die Asiatische Tigermücke ist wieder im Anflug

Die Asiatische Tigermücke ist eigentlich in den Tropen zu Hause, doch im letzten Sommer wurde sie auch hier gesichtet. Sie überträgt gefährliche Tropenfieber wie Zika oder Dengue. Noch ist sie bei uns keine Bedrohung, aber Insektenforscher sind wachsam. Von Sybille Seitz

Frau mit Smartphone entspannt sich
IMAGO / Westend61

rbb Praxis - Psychotherapie: App auf Rezept gegen Depression

Digital beim Arzt ist Trend: Rund 380 000 Videosprechstunden rechneten allein Berlins Ärzte 2021 ab. Doch geht es nur um die bequeme Zugangsform oder kann Onlinetherapie den Arztbesuch auch ersetzen zum Beispiel als App auf Rezept gegen Depressionen? Von Lucia Hennerici

Blutgerinnsel in einer Arterie
IMAGO / StockTrek Images

rbb Praxis - Blutgerinnungsstörung - was hilft gegen die stille Gefahr?

Dass Blut gerinnen kann, ist eigentlich etwas Gutes - nur so überleben wir beispielsweise Wunden. Wenn aber die Blutgerinnung gestört ist, kann das lebensgefährliche Folgen haben - wie Thrombosen. Wie kann man sich schützen - und was schadet? Von Lucia Hennerici

Ein Graffiti bildet die Buchstaben ADHS
dpa

rbb Praxis - Oft nicht erkannt: ADHS bei Erwachsenen

ADHS steht für Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung. Was man bei Kindern kennt, betrifft aber auch viele Erwachsene, die davon nichts ahnen – und sich mit den Folgen quälen. Wird die Diagnose schließlich gestellt, kann das den Weg für echte Hilfe freimachen. Von Svenja Weber und Lucia Hennerici

Frau leidet unter schmerzhaften Aphten
dpa-tmn

rbb Praxis - Kleine Brandherde im Mund: Aphten

Millionen Menschen kennen sie als kleine störende "Pickel im Mund": Aphten. Sie können nicht nur beim Essen oder Trinken behindern, sondern auch Schmerz auslösen. Aber was sind Aphten eigentlich genau? Und wie wird man sie wieder los? Von Ursula Stamm und Lucia Hennerici

Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung
FU Berlin/Dietert

Wissenswerte - Neues Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung

Wenn Erreger resistent werden, können Gegenmittel ihnen nichts mehr anhaben. Das macht sie so gefährlich für Tier und Mensch. Solche Erreger sollen nun besser erforscht werden. Dafür eröffnet das Tiermedizinische Zentrum für Resistenzforschung auf dem Campus der FU in Berlin-Düppel. Von Lena Petersen

Eine Impfung gegen das Coronavirus (Bild: dpa / Sven Hoppe)
dpa / Sven Hoppe

rbb Praxis - Für wen ist eine zweite Boosterimpfung sinnvoll?

Wem nützt eine zweite Booster-Impfung gegen das Coronavirus? Nur den über 70-jährigen, wie von der Stiko empfohlen? Oder sollte die Altersgrenze bei 50 Jahren liegen, wie in den USA? Eine Antwort darauf ist nicht so leicht zu finden. Von Ursula Stamm

Eine Gummifigur eines Kleinkinds in einem Reagenzglas (Bild: IMAGO / McPHOTO)
IMAGO / McPHOTO

rbb Praxis - 40 Jahre "Retortenbaby" in Deutschland

Etwa 20.000 Kinder kommen jedes Jahr in Deutschland auf die Welt, die mit Hilfe einer künstlichen Befruchtung gezeugt wurden. Was heute normal erscheint, war vor genau 40 Jahren eine Sensation, als das erste sogenannte "Retortenbaby" an der Uniklinik Erlangen geboren wurde. Von Ursula Stamm

Auswahl an Lebensmitteln
IMAGO / YAY Images

rbb Praxis - Faktor Ernährung bei Osteoporose stark unterschätzt

Man kann seine Knochen durch Ernährung gesund erhalten, sagt die Ernährungsberaterin Barbara Haidenberger in ihrem Buch "Stark gegen Osteoporose". Darin erfährt man zum Beispiel, dass bei weitem nicht nur Kalzium nötig ist, um Knochenschwund vorzubeugen. Von Ursula Stamm

Rentner entspannt sich am Strand
Zoonar.com/Channel Partners

rbb Praxis - Altern, ohne alt zu werden

Altern ohne alt zu werden - das wäre für viele Menschen eine schöne Vorstellung. Und man kann einiges tun, um bis ins hohe Alter fit zu bleiben - regelmäßige Entspannung zum Beispiel. Von Angelika Wörthmüller und Laura Will

Schulterschmerzen können den Alltag stark einschränken
picture alliance / Zoonar

rbb Praxis - Schulterverletzung: Heilung für das wichtige Gelenk

Verletzungen an der Schulter können die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken. Haare kämmen, Geschirr aus dem Küchenschrank nehmen oder sich eine Schürze auf dem Rücken zubinden: alles Dinge, die dann schwer fallen oder gar nicht gehen. Eine Klinik in Berlin hat sich auf Schulterprobleme spezialisiert. Von Ursula Stamm

Wenige Stunden alte Hühner-Küken
dpa-Zentralbild

Wissenswerte - Alternative zum Kükentöten: Aufzucht der Bruderhähne

Seit diesem Januar ist das Kükentöten in Deutschland verboten. Die eine Alternative dazu ist die Geschlechtsbestimmung im Ei, die andere: die Aufzucht der männlichen Legenhennen-Küken. So wie in einem Aufzuchtbetrieb im mecklenburgischen Golm. Von Miriam Freudig und Marion Meyer-Radtke

Schlechte Nachrichten können auf die psychische Verfassung schlagen.
IMAGO / Addictive Stock

rbb Praxis - Wie "Doomscrolling" die Psyche belastet

Pandemie, Ukraine-Krieg, Klimakrise: Jeden Tag prasseln schlechte Nachrichten auf uns ein. Fast suchtartig durchsuchen viele Menschen ihr Smartphone nach schlechten Nachrichten. Diese Phänomen wird als "Doomscrolling" bezeichnet. Wie wirkt sich das Konsumieren schlechter Nachrichten auf die Psyche aus? Von Laura Will

Frühgeborenes Baby
IMAGO / Cavan Images

rbb Praxis - Frühchen und ihr holpriger Start ins Leben

Die Geburt eines Kindes ist manchmal mit vielen Ängsten und Sorgen verbunden, zum Beispiel wenn das Baby viel zu früh geboren wird. Die "rbb Praxis" hat über mehrere Monate Frühchen in der Berliner Charité begleitet und ihre Helfer kennengelernt. Von Laura Will

Blick in die Reinwasserpumpenhalle des Wasserwerk Briesen der FWA Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft mbH
dpa

Wissenswerte - Forschungen im Wasserwerk in Briesen

Immer wieder ist der Sulfatgehalt im Trinkwasser ein Problem - und dann müssen Wasserwerke das Wasser entsprechend aufbereiten, um die Versorgung zu gewährleisten. Für Frankfurt (Oder) und Umgebung geschieht das im Wasserwerk Briesen. Von Michael Lietz

Mann sitzt erschöpft auf dem Boden
dpa-tmn

rbb Praxis - Selten, aber schwerwiegend: Impffolgen

Sie sind sehr selten, aber es gibt sie: Impfschäden. Die Zahl der Menschen, die nach einer Impfung gegen das Corona-Virus Beschwerden haben, ist zwar gering, das Leiden der Betroffenen allerdings groß. Hinzu kommt, dass die Ursachen kaum erforscht sind. Von Andrea Everwien und Laura Will

Leben

Frau mit roten Haaren
IMAGO / YAY Images

100 Sekunden Leben - Das Rote-Haare-Paradoxon

Wenn es langsam wieder wärmer wird, dann werden die Menschen auch wieder entspannter. So zumindest dürfte man es vermuten, Sonne ist schließlich Balsam fürs Gemüt. Unser Kolumnist Sebastian Schiller hat da aber eine ganz andere Erfahrung gemacht und überlegt nun, sich die Haare zu färben.

Download (mp3, 2 MB)
Symbol: Einreise nach Großbritannien
Zoonar.com/DesignIt

100 Sekunden Leben - Premium Prime Time in der Botschaft

Wenn Sie in einer deutschen Behörde eine Premium Lounge buchen könnten, würden Sie es tun? Und eine Maniküre für die Wartezeit? Wäre bei der Pediküre schon Schluss, oder reicht dafür die Warteschlange beim Bürgeramt? All diese Fragen stellt sich Kolumnistin Olga Grjasnowa aus aktuellem Anlass.

Download (mp3, 2 MB)
Mit der Bahn ankommende geflohene ukrainische Kriegsfluechtlinge werden im Hauptbahnhof von Freiwilligen versorgt
IMAGO / Stefan Trappe

100 Sekunden Leben - Hart und unfair

In den letzten Wochen hat in der Politik eine Kehrtwende stattgefunden, die unsere Kolumnistin Olga Grjasnowa eigentlich sehr freut. Es ist nur gefährlich, wenn Menschlichkeit nur "bestimmten" Menschen gelten soll.

Download (mp3, 1 MB)
22.2.2022: Ein Mitarbeiter geht zwischen Fässern Tequila im Lager der Brennerei 501, in dem die Tequila-Marken "Gran Padre" und "Evolucion 501" hergestellt werden (Bild: picture alliance/dpa)
picture alliance/dpa

Unterwegs - Tequila-Boom in Mexiko

Mexikos Nationalgetränk Tequila ist schon lange weit über die Grenzen hinaus bekannt und zum Exportschlager geworden. Ob Fusel oder Edeltropfen, 2021 wurde so viel produziert wie nie zuvor. Wie der Agavenschnaps hergestellt wird und welche Bedeutung er für die Mexikanerinnen und Mexikaner hat, ist Marc Dugge nachgegangen

Download (mp3, 22 MB)
Plakt auf einer Anti-Kriegs-Demo in London
IMAGO / ZUMA Wire

100 Sekunden Leben - Lummerland ist abgebrannt

"Wir sind in einer anderen Welt aufgewacht." Das hat die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine gesagt. Unser Kolumnist Thomas Hollmann stimmt dem Satz zu, ist aber schon froh, wenn er überhaupt aufwacht.

Download (mp3, 2 MB)
Harald Martenstein
IMAGO / Raimund Müller

100 Sekunden Leben - Goldene Uhr für Harald Martenstein?

Seit Tagen debattiert die Medienwelt über den Weggang des Kolumnisten Harald Martenstein vom "Tagesspiegel". Der Streit dreht sich um Fragen von Meinungsfreiheit und Antisemitismus. Doris Anselm findet aber, ein wichtiges Thema wurde vergessen: Das Betriebsjubiläum eines älteren Herren.

Download (mp3, 2 MB)
rbb

100 Sekunden Leben - Reformstau im TV

"Wetten dass..?" geht in die nächste Runde. Thomas Gottschalk wird im Herbst ein weiteres Mal seine Kandidaten-Show präsentieren. Und auch für 2023 ist eine Ausgabe geplant. Da fragt sich Thomas Hollmann schon mal, wer denn die Saalwette übernimmt.

Download (mp3, 2 MB)

Debatte

ARCHIV, 2.8.2020: "Wir sind laut, weil ihr unsere Freiheit klaut" steht auf einem Transparent, das Demonstranten am Brandenburger Tor halten. Dort demonstrierten Corona-Leugner für die Aufhebung der Corona Einschränkungen (Bild: picture alliance/dpa)
picture alliance/dpa

Das Forum - Die Grenzen der Demokratie

Der Wunsch nach Freiheit war Antrieb für die friedliche Revolution in Ostdeutschland. Warum fühlen sich heute manche Bürgerinnen und Bürger auch in der Demokratie unfrei? Und in welchem Verhältnis stehen Freiheit, Protest und politischer Extremismus?

Download (mp3, 67 MB)
Symbolbild Influencer: Die Reisemotive auf Instagram wiederholen sich oft (Bild: dpa)
dpa

Das Forum - Nichts mehr ohne Social Media!?

"Ohne Social Media wäre ich nicht da, wo ich bin", posten erfolgreiche Jungstars. Was die Nutzung von Social Media für Sozialgefüge und menschliches Verhalten bedeutet und welche hilfreichen Strategien für selbstbestimmte Nutzungen es gibt, darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 67 MB)
ARCHIV: Sachsen-Anhalt, Magdeburg, 22.03.2018: Uwe Jahn, Domküster vom Magdeburg Dom, kontrolliert durch eine Lucke in der südlichen Turmuhr die Mechanik der Zeiger (Bild: picture alliance / Peter Gercke/dpa-Zentralbild/ZB)
picture alliance / Peter Gercke/dpa-Zentralbild/ZB

Das Forum - Wer hat an der Uhr gedreht?

Manche werden wieder einmal tagelang irritiert sein - die Uhr ist von Winter- auf Sommerzeit umgestellt. Seit 1980 ist das europaweit im Frühjahr der Fall. Der Nutzen ist nicht messbar, die Abschaffung längst beschlossen. Doch warum tut sich nichts? Das diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 66 MB)
Die Zuschauer stehen und sitzen während eines Konzerts der Band Meute, das in der Reihe „Picknick-Konzerte“ auf dem Messegelände stattfindet, mit Abstand auf der Wiese (Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)
picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Das Forum - Corona und die Kulturlandschaft in Deutschland

Es war eine Vollbremsung ohne Ankündigung: der Lockdown im März 2020. Hart getroffen bis heute: die Kultur. Was hat sich grundsätzlich verändert oder gibt es ein Zurück zum Status vorher? Was hat die Kulturbranche im Verhältnis zu anderen erfahren? Darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 65 MB)
Februar 2022: Lichter brennen in Fenstern eines Mehrfamilienhauses (Bild: picture alliance/dpa)
picture alliance/dpa

Das Forum - Licht aus - Stecker raus?

Die Energiepreise steigen und der Strombedarf wächst. Was bedeutet das für die Menschen in Berlin und Brandenburg? Ob Strom und Wärme in Deutschland bald Luxusgüter sind und die Energiewende überdacht werden muss, diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 65 MB)
22.01.2022, Polen, Wlodawa: Die 2. Lubliner Territorialverteidigungsbrigade patrouilliert auf Pferden im Schnee an der polnisch-belarussischen Grenze
dpa

Das Forum - Europa und seine Grenzen

Im Innern gibt sich die Europäische Union grenzenlos, nach außen schottet sie sich ab. Die Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben zieht immer mehr Migrantinnen und Migranten nach Europa. Und dafür hat die EU keinen Plan. Dietmar Ringel diskutiert mit den ARD-Korrespondenten in Paris, Warschau, Athen und Madrid.

Download (mp3, 66 MB)
Die Ausstellung fragt, wie das Brandenburg der Zukunft sein soll.
BKG/HBPG, Nadine Redlich

Das Forum - Morgen in Brandenburg. Werkstatt für Zukünfte

Wie sieht das Brandenburg der Zukunft aus? Was bewegt seine Einwohnerinnen und Einwohner? Eine Ausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam stellt sich mit 30 zivilgesellschaftlichen Projekten genau diesen Fragen. Und darüber diskutiert auch Harald Asel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 67 MB)
Grafik: Flaggen der USA und von China
www.IMAGO / Bihlmayerfotografie-images.de

Das Forum - Geopolitik und der Indo-Pazifische Raum

Der Indopazifik gilt als strategisch wichtigste Region der Erde – auch für Deutschland. Was macht die Bedeutung dieses Gebietes vom nördlichen Indischen Ozean bis zum westlichen Zentralpazifik so bedeutsam? Darüber diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 67 MB)
ARCHIV, Berlin, 17.08.2020: Hochhäuser mit Wohnungen stehen nahe der Leipziger Straße (Bild: dpa)
dpa

Das Forum - Zukunft Wohnen

In den Städten in Deutschland mangelt es an bezahlbarem Wohnraum. Dies führt letztendlich zu längeren Arbeitswegen, verstärkt soziale Ungleichheit und schadet dem Klima. Wie wollen wir zukünftig wohnen und arbeiten? Darüber spricht Harald Asel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 66 MB)
08.12.2021, Berlin: Peter Altmaier (CDU, r), ehemaliger Wirtschaftsminister, und Robert Habeck (Grüne), Wirtschaftsminister, lächeln bei der Amtsübergabe (Bild: dpa)
dpa

Das Forum - Die Wirtschaft steht auf grün!

Die Wirtschaft hat schon lange den Wandel gefordert: Deutschland soll mit neuen digitalen und umweltfreundlichen Produkten punkten. Klappt die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Politik nicht, dürfte es schwierig werden mit der digitalen grünen Transformation. Ob diese funktionieren kann, diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

Download (mp3, 63 MB)
Einweihung einer Brücke zwischen Bosnien und Kroatien (Bild: imago images/Pixsell)
imago images/Pixsell

Das Forum - Westbalkan: alte Probleme, neue Krisen

Für einen EU-Beitritt für Staaten des westlichen Balkans kann sich Brüssel in der Sache nicht einigen. Zudem tun sich manche Beitrittskandidaten schwer damit, in Sachen Rechtsstaatlichkeit, Pressefreiheit oder Korruptionsbekämpfung die Maßstäbe der EU zu erfüllen. Über die Lage auf dem Westbalkan diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 66 MB)
ARCHIV, Berlin, 31.01.2021: Die Zahl der Obdachlosen wächst, viele schlafen unter einer Brücke (Bild: imago images/Sabine Gudath)
imago images/Sabine Gudath

Das Forum - Berlin - Hauptstadt der Obdachlosen

Mit dem Projekt Housing First Berlin will es die Hauptstadt bis 2030 schaffen, allen Obdachlosen eine Wohnung oder zumindest eine dauerhafte Unterkunft anzubieten. Ein guter Vorsatz, aber die Probleme rund um die Obdachlosigkeit sind groß. Darüber diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

Download (mp3, 65 MB)
München, 10.11.2021: Jude mit Kippah läuft durch die Fußgängerzone (Bild: imago images/aal.photo)
imago images/aal.photo

Das Forum - Jüdisch sein, aber wie?

Jüdisches Leben in Deutschland ist vielfältig. Doch wie sehr prägt die religiöse Zugehörigkeit den persönlichen Alltag? Über das Thema "Was ist an deinem Leben jüdisch?" diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen Mike Delberg, Michel Bergmann, Miron Tenenberg und Anastassia Pletoukhina.

Download (mp3, 66 MB)
Symbolbild Influencer: Die Reisemotive auf Instagram wiederholen sich oft (Bild: dpa)
dpa

Das Forum - Nichts mehr ohne Social Media!?

"Ohne Social Media wäre ich nicht da, wo ich bin", posten erfolgreiche Jungstars. Was die Nutzung von Social Media für Sozialgefüge und menschliches Verhalten bedeutet und welche hilfreichen Strategien für selbstbestimmte Nutzungen es gibt, darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

Download (mp3, 66 MB)

Interviews

Weizenähren auf einem Feld
IMAGO / ZUMA Wire

Interview - Ukraine: So kommt das Getreide aus dem Land

Das UNO-Welternährungsprogramm warnt vor einer Hungersnot - wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine. Die Ukraine ist einer der wichtigsten Getreideproduzenten der Welt, doch der Export ist blockiert. Die EU will das Getreide jetzt per Zug aus dem Land holen, sagt Martin Rentsch, Sprecher des Welternährungsprogramms in Deutschland.

Download (mp3, 8 MB)
Spektakuläre Wolkenbilder bei einem Gewitter bei Müllrose.
dpa

Interview - Erderwärmung: "Die Zeit rennt uns weg"

Die Erderwärmung schreitet schneller voran als gedacht. Zu diesem Ergebnis kommt die Weltwetterorganisation der Vereinten Nationen. Schon 2026 könnte demnach die 1,5-Grad-Grenze überschritten werden. Was das für Mensch und Natur bedeutet, fragen wir SWR-Umweltexperte Werner Eckert.

Download (mp3, 7 MB)
Russlands Präsident Wladimir Putin während seiner Rede zum 77. Tag des Sieges der Sowjetunion über Nazi-Deutschland am 9.5.2022 (Bild: dpa / Mikhail Metzel)
dpa / Mikhail Metzel

Interview - "Putin stimmt die Bevölkerung auf Krieg ein"

In seiner Rede zum 77. Tag des Sieges über Nazi-Deutschland hat Wladimir Putin den Einmarsch in der Ukraine erneut verteidigt. Weil er die Ukraine nicht besiegen könne, versuche er nun das Geschehen umzudeuten in einen Verteidigungskrieg gegen den Westen, sagt Jörg Baberowski, Osteuropa-Experte an der Humboldt-Universität.

Download (mp3, 6 MB)
Boris Becker
IMAGO / i Images

Interview - Pohmann über Becker: "Es geht ihm sehr schlecht"

Muss Tennis-Legende Boris Becker wegen falscher Angaben im Insolvenzverfahren ins Gefängnis? Das entscheidet sich am Freitagmittag, wenn vor einem Gericht in London das Strafmaß gegen ihn verkündet wird. Hans-Jürgen Pohmann war rbb-Sportchef und kennt Boris Becker seit mehr als 40 Jahren. Er schaut mit großer Sorge nach London.

Download (mp3, 6 MB)
Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine in Istanbul
IMAGO / SNA

Interview - Russlandexperte: Keine Verhandlungslösung in Sicht

Die Ankündigung Russlands, die Kampfhandlungen rund um Kiew und Tschernihiv radikal reduzieren zu wollen, klang nach einem Hoffnungsschimmer. Gerhard Mangott, Professor für Internationale Beziehungen an der Universität Innsbruck sieht darin keinen Durchbruch, sondern eher eine Anpassung Russlands an die Realität auf dem Boden.

Download (mp3, 8 MB)
Ein Doppelzimmer in einem Hotel.
dpa-Zentralbild

Interview - DEHOGA: Kein Massensterben der Betriebe durch Pandemie

Gastronomen und Hoteliers haben keinen Anspruch auf staatliche Entschädigung für ihre Einnahmeausfälle während des Corona-Lockdowns. So hat der Bundesgerichtshof am Donnerstag entschieden. Dank der Überbrückungshilfen hätten Unternehmen dennoch gute Überlebenschancen gehabt, sagt Olaf Schöpe vom Gaststättenverband DEHOGA.

Download (mp3, 7 MB)

Sport

Hertha-Torhüter Marcel Lotka frustriert nach der Niederlage in Dortmund
IMAGO / osnapix

Hauptstadtderby - Hertha im Alptraum, Union traumhaft (108)

Nach dem 34. Spieltag ist die Saison vorbei (also für fast alle...) und Christian Beeck feiert den Europa League-Einzug seiner Unioner tatsächlich auf Mallorca. Axel Kruse kann derweil bei Hertha gar nicht mehr hinsehen, wen wundert es - wenn man bedenkt, wie Hertha in letzter Sekunde auf den Relegationsrang gestürzt ist. Vielleicht ist dies eine der letzten Folgen dieses Podcasts, denn wenn Hertha absteigt, gibt es kein Derby mehr. Aber noch ist es nicht so weit und so bildet die Vorschau auf das Relegationsspiel gegen den HSV einen Schwerpunkt der Episode 108. Axel und Christian freuen sich über Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 60 MB)
Spieler des 1. FC Union Berlin feiern nach dem 3:2-Sieg gegen den VFL Bochum den Einzug in die Europa League (Bild: IMAGO / Nordphoto)
IMAGO / Nordphoto

Sport - Das Köpenicker Fußball-Märchen geht weiter

Durch den 3:2-Sieg gegen den VfL Bochum hat Union Berlin den nächsten Meilenstein in der Vereinsgeschichte perfekt gemacht. 57 Punkte und Platz 5 zum Abschluss der Bundesligasaison bedeuten neue Bestwerte. Als Belohnung gibt es nächstes Jahr Europa League an der Alten Försterei. Von Lars Becker

Download (mp3, 4 MB)
Kevin Prince Boateng enttäuscht
IMAGO / Contrast

Sport - Vor dem Finale: Frustbewältigung bei Hertha

Dass Hertha BSC auch am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt kämpfen muss, ist mehr als ärgerlich: Ein Punkt gegen Mainz hätte schon gereicht. Doch nach der Niederlage im eigenen Stadionheißt es vor dem entscheidenden Spiel in Dortmund: Frustbewältigung. Von Jakob Rüger

Download (mp3, 3 MB)